Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Blix-Tunnel

Follobanen: Plan B für den längsten Tunnel Skandinaviens

Der norwegische Verkehrskonzern Vy hat erklärt, dass es an einem Plan B arbeite, für den Fall, dass die Folloban bis Ende Januar nicht in Betrieb genommen werden könne.

Follobanen Tunnel Norwegen
Falls der Folloban-Tunnel nicht rechtzeitig fertig wird, kommt der Blix-Tunnel zum Einsatz.
(Foto: Vygruppen AS)
Das staatliche Unternehmen plant, die Züge durch den Blix-Tunnel zu führen, wenn der Folloban-Tunnel nicht wieder geöffnet werde. Die Folloban wurde im Dezember offiziell eröffnet und Tage später wegen technischer Mängel wieder geschlossen.

Das Projekt, das eine Hochgeschwindigkeitsstrecke von und nach Oslo einrichten sollte, kostete 37 Milliarden Kronen (3,45 Mrd. Euro) und war damit das größte Verkehrsprojekt Norwegens überhaupt.

Eine Probefahrt auf der Folloban wird am 16. Januar stattfinden. Der Ausfall der Strecke wurden durch Strom- und Erdungsprobleme verursacht.

Der Follobanen-Tunnel gilt als der längste Tunnel in Skandinavien.

Unser Geographie-Quiz: Norwegen und seine Landschaft

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen