Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Für Strecke Vaasa und Umeå

Aurora Botnia – Umweltfreundlichste Fähre der Welt vor Dienstbeginn getauft

Die derzeit wohl umweltfreundlichste Fähre der Welt heißt Aurora Botnia. Nach ihrer Fertigstellung ist sie am Mittwoch feierlich getauft worden, bevor sie den Dienst in der Ostsee antreten kann.

Aurora Botnia Fähre
Aurora Botnia, die „umweltfreundlichste Fähre der Welt“. (Foto: Wasaline)
Vorgesehen ist die 120 Millionen teure Fähre laut einer Meldung auf Seatrade Maritime News für die etwa 100 Kilometer lange Strecke von Vaasa (Finnland) nach Umeå (Schweden), auf der die Aurora Botnia in Zukunft täglich pendeln soll.

Das Besondere: Bei dem 150 Meter langen Stahlkoloss handelt es sich um ein Hybrid-Schiff, das auf hoher See mit Flüssigerdgas und beim Manövrieren im Hafen mittels Batterie betrieben wird.

Fürs Erste jedenfalls, denn das Schiff kann zu einem späteren Zeitpunkt auf Biogas-Betrieb umgestellt werden. Sobald die Versorgung mit dem Gas vor Ort vorhanden und sichergestellt ist, soll der umweltfreundliche Schalter umgelegt werden.

Jyrki Heinimaa, CEO von Rauma Marine Constructions, wo die Fähre gebaut wurde, in einer Erklärung anlässlich der Taufe: „Es ist für die Umwelt und die Kunden von größter Bedeutung, Schiffe zu bauen, die den Test der Zeit bestehen.“

„Die Schiffe, die wir heute bauen, müssen auch noch in Jahrzehnten in Betrieb sein können, ohne dass sie massiv umgebaut oder schlimmstenfalls abgewrackt werden müssen. Mit ihrer Fähigkeit, Biogas zu nutzen, wird die Aurora Botnia dieser Herausforderung absolut gerecht.“

Die Ropax-Fähre bietet ausreichend Platz für 800 Passagiere und stellt für den Frachtverkehr etwa 1.500 Lademeter zur Verfügung. In Auftrag gegeben wurde sie von der finnischen Reederei Wasaline. Die Taufe fand in Vaasa statt.

QUIZ

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen