Facebooktwitterpinterestrssinstagram

In den Pub um Mitternacht

Großbritannien: Großer Andrang nach Öffnungen – London atmet nach Lockdown auf

Wer wissen will, wie es laufen kann, wenn die Mehrzahl der Menschen gegen Corona geimpft ist, bekam am frühen Montag einen Vorgeschmack aus London. Als pünktlich um 0:00 Uhr die ellenlangen Beschränkungen für eine Vielzahl nicht lebensnotwendiger Dienstleistungen aufgehoben wurden, kam das Leben im Eiltempo zurück in die britische Metropole.

LBC beispielsweise berichtet von langen Schlangen, die sich bereits ab 22:00 Uhr vor einigen Pubs in der Stadt gebildet hatten. Sie alle wollten mit zu den Ersten gehören, die sich nach langem Verzicht mal wieder ein frisch Gezapftes gönnten. Die Stimmung schaffte es dem Vernehmen nach spielend, wieder an alte Zeiten anzuknüpfen. Der Engländer kann ja feiern.

Montagabend brachen dann endgültig die Dämme, wie das folgende Beweisvideo aus dem Londoner Zentrum zeigt. Der Reporter flankierte es mit den Worten: „Kaum zu glauben, dass dies im Zentrum Londons an einem Montagabend ist. Spontaner Jubel. Die Menschen tanzen buchstäblich auf den Straßen – die Erleichterung ist spürbar.“

Und auch in anderen Bereichen soll die neue Freiheit der Briten gleich mal zu Ansturm geführt haben. Klamotten- und Sportläden gaben dabei die beliebtesten Ziele ab.

Bereits früh am Montagmorgen sollen vor einigen Läden Hunderte von Menschen der Kälte getrotzt haben, um die Pole Position am Wühltisch zu haben. Keine Frage: Die letzten Monate waren auf der Insel nicht die allerschönsten.

Trotz aller Jubelszenen (oder gerade deswegen) forderte Premierminister Boris Johnson seine Landsleute auf, „verantwortungsbewusst“ mit der neuen Freiheit umzugehen. „Ich fordere alle auf, sich weiterhin an die geltenden Abstandsregeln zu halten, während wir mit unserem Impfprogramm fortfahren.“

Dennoch sei die neue Situation laut Johnson vor allem eine Chance, „einige der Dinge wieder zu tun, die wir lieben und vermisst haben.“ Etwa 61 Prozent der erwachsenen Briten haben inzwischen mindestens eine Impfdosis erhalten, mehr als 14 Prozent haben sogar schon beide Dosen intus.

QUIZ

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen