Facebooktwitterpinterestrssinstagram

„Von Putin wegkommen“

Dänisches Parlament strebt komplette Gas-Unabhängigkeit schon bis 2035 an

Die Mehrheit im dänischen Parlament (Folketing) hat sich im Rahmen der Initiative „Danmark kan mere II“ darauf verständigt, das Land schon bis 2035 völlig energie-unabhängig von Gas zu machen.

gas daenemark
Gas soll in Dänemark als fossiler Energieträger bis 2035 der Geschichte angehören. (Foto: depositphotos.com)

Um dies zu erreichen, soll laut der Copenhagen Post die Produktion von Solar- und Onshore-Windenergie bis 2030 vervierfacht werden. Die Produktion von Offshore-Windenergie soll sogar verfünffacht werden.

„Dänemark und die Welt befinden sich inmitten zweier gleichzeitiger Krisen: einer Klima- und einer Energie- bzw. Versorgungskrise“, teilte der dänische Klimaminister Dan Jørgensen mit.

„Die Vereinbarung, die wir getroffen haben, versetzt Dänemark in eine viel bessere Position, wenn es darum geht, von Putins Gas wegzukommen“, so Jørgensen weiter. Generell ist es ja das Ziel des Landes, möglichst schnell ohne fossile Energieträger auszukommen.

Aktuell sind ungefähr 400.000 dänische Haushalte auf Gas angewiesen. Die Regierung hofft zudem, dass die Europäische Kommission bei der Ausarbeitung von Maßnahmen behilflich sein kann, die die Neuinstallation von Öl- und Gasheizkesseln in Zukunft verhindern werden.

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen