Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Witzige Video-Kampagne

VisitSweden stellt klar: IKEAs Klobürste „Bolmen“ ist vor allem ein See in Südschweden

Nein, Möbelgigant IKEA denkt sich die wunderbar klingenden Namen seiner Produkte nicht etwa aus, sondern bedient sich – und zwar vorzugsweise in der schwedischen Pflanzenwelt und in der wunderbaren Welt schwedischer Reiseziele.

Problem daran: In den Ergebnissen der Suchmaschinen ist durch das geschäftige Treiben bei IKEA längst nicht mehr klar, was denn nun gemeint und als Ergebnis gewünscht ist.

Beispiele gefällig? „Bolmen“ etwa ist ein schöner See im Süden Schwedens und gleichzeitig der Name jener 1-Euro-Klobürste, die internationale Toilettenbesucher zuverlässig vor großen und kleinen Peinlichkeiten bewahrt.

Oder wie wäre es mit Skärhamn, das einerseits Fischerdorf auf der westschwedischen Insel Tjörn und andererseits ein Klappgriff im Sortiment von IKEA ist. Ähnlich verhält es sich mit Bürostühlen, Mülleimern, Regalen und Lampenschirmen.

So könne das nicht weitergehen, stellte das schwedische Fremdenverkehrsamt VisitSweden nun mit skandinavischem Augenzwinkern fest. Und ruft in einer bemerkenswerten Kampagne samt Videobotschaft dazu auf, die Dinge endlich wieder ins richtige Licht zu rücken.

Schwedens Reiseziele fordern ihre Namen zurück. Punkt!

Kurzum: VisitSweden fordert die Deutungshoheit über 21 Ortsbezeichnungen in Schweden von IKEA zurück. Und das ist nicht verhandelbar, wie die resolute Dame im Video durchscheinen lässt.

„Wir sind stolz auf IKEA. Und man kann sagen, dass sie uns geholfen haben, schwedische Orte durch ihre Produktnamen weltberühmt zu machen“, schätzt Nils Persson, Marketingchef bei VisitSweden, die ungewöhnliche Symbiose ein.   

„Jetzt wollen wir mit Herzlichkeit und einem Augenzwinkern die Originale hinter den Produktnamen zeigen und die Welt einladen, ganz Schweden zu entdecken“, sagt Persson weiter. Seine Kampagne wird Schlagzeilen machen, das scheint mal sicher.

Unser QUIZ zum Thema SCHWEDEN

sh

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen