Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Norwegisch

Wort der Woche: Agurknyheter

In der norwegischen Alltagssprache, durchaus auch im beruflichen Umfeld, lässt sich dieses Wort der Woche besonders im Sommer hervorragend in ein Gespräch einflechten. Dieses Wort lautet agurknyheter. Über Eck hat es seinen Weg aus dem Deutschen ins Norwegische gefunden.

agurknyheter
(Symbolbild: sunny mama, CC BY-SA 2.0)

Bedeutung

Agurknyheter bedeutet wörtlich übersetzt „Gurkenneuigkeiten“. Vielleicht ahnt man damit schon, wohin sich die Bedeutung neigt: Das Wort wird typischerweise verwendet, um Zeitungsnachrichten zu beschreiben, die unwichtig sind und fast schon von lächerlichem Charakter.

Nachrichten also, die es normalerweise nicht in die Zeitung schaffen, aber unter bestimmten Voraussetzungen es doch tun – z.B. wenn es sonst nichts zu berichten gibt, weil gerade Sommerloch ist.

Ursprung

Das norwegische Wort agurknyheter lässt sich auf das Wort agurktid zurückführen, welches vom deutschen Wort „Sauregurkenzeit“ abstammte. Sauregurkenzeit ist heute ein anderes Wort für „Sommerloch“, das ursprünglich im Deutschen verwendet wurde, um damit eine Zeit, in der es nur wenige Lebensmittel gab, zu bezeichnen – eine Zeit der Entbehrung, in der man „ans Eingemachte ging“, meistens waren es Gurken.

Heute wird damit im Geschäftsleben scherzhaft die Zeit des Hochsommers bezeichnet, in der die meisten Leute im Urlaub sind und die Geschäfte nur schleppend laufen. Da sich zu dieser Zeit auch in Politik und Kultur wenig ereignet, wurde der Begriff auch vom Journalismus übernommen.

Beispiel

Beispielsatz auf Norwegisch:

„Det nærmer seg sommerferie, og det betyr at det også snart er høysesong for agurknyheter.“
Übersetzt: „Die Sommerferien stehen vor der Tür, und damit ist auch bald Hochsaison für belanglose Meldungen.“

„Dette er ikke noe agurknyhet.“
Übersetzt: „Das ist keine belanglose Nachricht.“

Inbegriff von agurknyhet, einer Gurkennachricht, in Deutschland, ist ein von der Münsterschen Zeitung am 3. August 2010 veröffentlichte Artikel mit der Schlagzeile „Großer Blumenkübel zerstört“. Ein von einer Praktikantin der Münsterschen Zeitung verfasster Artikel über die Zerstörung eines Blumenkübels im Neuenkirchener Altenheim Antoniusstift. – Ein klassischer Sommerlochartikel über Vandalismus in einem Altenheim, der aufgrund seiner schieren Belanglosigkeit zur Berühmtheit gelangte und sich zu einem Internetphänomen entwickelt hatte.

Obwohl Gurkennachrichten ursprünglich eher in der Sommerzeit veröffentlicht werden, wird der Begriff im Norwegischen heute das ganze Jahr über für lächerliche und unwichtige Nachrichten verwendet.

Quelle: www.phrasen.org/no/agurktid

QUIZ

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen