Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Coronavirus-Krise

Osloer wegen Verstoßes gegen Quarantänebestimmungen zu hoher Strafe verurteilt

Ein Mann aus Oslo wurde zu einer Geldstrafe von 20.000 NOK (1.800 Euro) verurteilt, weil er gegen die Quarantänevorschriften des Infektionsschutzgesetzes verstoßen hatte, berichtete gestern die norwegische Rundfunkanstalt NRK.

Corona Norwegen Geldstrafe
„Die Spur führt ins kalte Wasser.“ Am Kavringen Pier, Tjuvholmen in Oslo.
(Symbolbild: Ole Jørgen Bakken)
Wie die Nachrichtensendung berichtete, besuchte der Mann seine Familie, obwohl er nach seiner Rückkehr aus Thailand hätte 14 Tage in Quarantäne verbringen müssen.

Wenn er die Strafe nicht bezahlt, riskiert der Mann 30 Tage Gefängnis.

Eine Geldstrafe in gleicher Höhe wurde auch schon mal Anfang April gegen einen Friseursalon-Besitzer verhängt, weil er trotz Corona bedingter Sperre sein Geschäft geöffnet hatte.

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen