Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Große Unterschiede nach Branchen

Wie viel verdient man in Litauen?

Was verdienen die Bürgerinnen und Bürger in Litauen? Dieser Frage widmet sich der folgende Beitrag, wobei wir auf aktuelle Zahlen vom Statistischen Amt Litauens zurückgreifen. Einsteigen wollen wir allerdings mit einem nordeuropäischen Vergleich – über Brutto- und Nettolöhne pro Jahr sowie den Gender Pay Gap.

Eigene Darstellung von Nordisch.info

Wie im Slider zuvor gut zu sehen: Was das allgemeine Lohnniveau betrifft, liegt Litauen nur im Vergleich zum baltischen Nachbarn Lettland leicht in Front. Mit Blick auf die restlichen Staaten in Nordeuropa – allen voran Dänemark – haben litauische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dagegen noch eine gewaltige Strecke vor sich.

Nachfolgend richtet sich der Blick auf die aktuelle (Stand: 2020) Gehaltserwartung innerhalb Litauens und hier auf einzelne Branchen bzw. Lohnsegmente, die das Statistische Amt des Landes als Basis für seine Berechnungen nimmt.

Hierbei zeigt sich, dass der IT-Bereich aktuell mit einem durchschnittlichen Bruttolohn von monatlich fast 2.600 Euro recht deutlich an der Spitze steht. Halbwegs mithalten kann da nur das Finanz- und Versicherungswesen mit 2.450 Euro. Danach öffnet sich die Schere gewaltig.

Einkommen Gehalt Litauen
Die schöne Wasserburg zu Trakai. (Foto: Dominika Kukułka)

Als einzige Branche in Litauen verbleibt das Beherbergungs- und Gaststättengewerbe unterhalb eines monatlichen Durchschnitts von 1.000 Euro brutto – und das auch noch recht deutlich. Kunst und Unterhaltung landen mit 1.025 Euro pro Monat auf dem vorletzten Platz. Etwa Faktor 2,5 unterhalb des IT-Bereichs.

Gehalt Litauen: IT-Bereich ganz oben – Beherbergungs- und Gaststättengewerbe ganz unten

Erläuterung: Alle nachfolgenden Gehalts-Informationen sind pro Person und Vollzeit-Stelle zu verstehen. Es handelt sich um offizielle, leicht gerundete Zahlen des Statistischen Amtes von Litauen. Die Werte drücken den Brutto-Monatslohn für das Jahr 2020 aus und gelten für die Privatwirtschaft (im öffentlichen Sektor liegen die Gehälter leicht darüber).

  • Gesamt (alle Branchen): 1.380 Euro

  • IT-Bereich, Informationstechnologie: 2.585 Euro

  • Finanzwesen, Versicherungen: 2.440 Euro

  • Freiberufler: 1.755 Euro

  • Wissenschaftler: 1.755 Euro

  • Technische Dienstleistungen: 1.755 Euro

  • Energieversorgung: 1.675 Euro

  • Gesundheits- und Sozialwesen: 1.550 Euro

  • Bergbau: 1.415 Euro

  • Verarbeitendes Gewerbe: 1.415 Euro

  • Erziehung und Unterricht: 1.310 Euro

  • Handel: 1.290 Euro

  • Baugewerbe: 1.245 Euro

  • Transport und Lagerung: 1.230 Euro

  • Wasserversorgung, Abwasserentsorgung, Abfallentsorgung: 1.215 Euro

  • Wohnungswesen: 1.210 Euro

  • Administrative Dienstleistungen: 1.160 Euro

  • Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Fischerei: 1.150 Euro

  • Sonstige Dienstleistungen: 1.120 Euro

  • Kunst, Unterhaltung: 1.025 Euro

  • Beherbergungs- und Gaststättengewerbe: 890 Euro

Interessant ist in dem Zusammenhang, dass Litauen in den letzten Jahren eine rasante Gehaltsentwicklung erlebt hat. So lag der monatliche Durchschnittslohn (brutto) 2011 im privaten Sektor noch bei etwa 560 Euro – und damit noch nicht einmal halb so hoch wie der aktuelle Wert von 1.380 Euro.

Geradezu sprunghaft war das Gehalts-Wachstum zwischen den Jahren 2018 und 2019, als sich der Durchschnittslohn von etwa 915 Euro brutto pro Monat auf fast 1.265 Euro erhöht hat. Das war ein Plus von rund 28 Prozent binnen eines Jahres. Die folgende Darstellung verdeutlicht den Verlauf.

gehalt litauen privater sektor
Quelle: Statistisches Amt Litauen

Und hier noch die Darstellung für den öffentlichen Sektor, wo die Durchschnittslöhne aktuell etwas über dem privatwirtschaftlichen Bereich liegen. Der öffentliche Sektor ist ein Teil der Wirtschaft eines Landes, der – anders als der private Bereich – von der Regierung kontrolliert oder finanziell unterstützt wird.

gehalt litauen öffentlicher sektor
Quelle: Statistisches Amt Litauen

Unser QUIZ zum Thema LITAUEN

sh

Lesen Sie auch:

Quelle: www.stat.gov.lt

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen