Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Krankenschwestern verdienen mehr als Lehrer/innen

Wie viel verdient eine Krankenpflegerin in Schweden?

Krankenpflege ist ein beliebter Beruf für Neulinge in Schweden, auch dank eines europaweiten Fachkräftemangels in der Gesundheitsbranche. Wir haben uns die Gehälter angesehen, um zu berechnen, wie viel man als Krankenpfleger/in in Schweden vor und nach Steuern verdienen kann. Im Durchschnitt gibt es auch geringe geschlechtsspezifische Lohnunterschiede, die wir teilweise aufführen.

Krankenschwester Gehalt Schweden
Krankenpflegerin mit Mund-Nasen-Schutz. (Symbolbild: Ani Kolleshi)
Schaut man zum Vergleich nach dem Gehalt eines Lehrers, einer Lehrerin in Schweden, stellt man fest, dass die schwedischen Durchschnittlöhne in der Krankenpflege höher liegen als in der Bildung.

Eine Krankenpflegerin kann über verschiedene Qualifikationen verfügen. Daraus ergeben sich zum Teil erhebliche Lohnunterschiede. Die Berufsbezeichnung Krankenschwester wird in Deutschland offiziell nicht mehr verwendet, ist jedoch eine verbreitete und gesetzlich geschützte Bezeichnung im Pflegeberuf, darum werden wir einfachheitshalber diesen Begriff manchmal verwenden.

Schauen wir uns also die einzelnen Qualifikationsstufen und das Gehalt, das man in Schweden in diesem Beruf erwarten darf, in aufsteigender Reihenfolge an.

Hilfskrankenschwester bzw. Pflegeassistentin/Pflegeassistent

Eine Hilfskrankenschwester verdient durchschnittlich 27.400 Kronen pro Monat (2.550 Euro monatlich, brutto / 2.006 Euro netto). Frauen verdienen durchschnittlich ebenfalls 27.400 Kronen, Männer liegen mit 26.500 Kronen (2.467 Euro) etwas darunter.

Zahnarzthelferin bzw. Zahnmedizinischer Fachangestellte

Zahnarzthelferinnen in Schweden verdienen durchschnittlich 27.500 Kronen im Monat (2.561 Euro monatlich, brutto / 2.010 Euro netto).

Altenpfleger/in

Altenpfleger und Altenpflegerinnen verdienen im Durchschnitt monatlich 28.400 Schwedische Kronen (2.645 Euro, brutto / 2.074 Euro netto). Dabei verdienen Männer durchschnittlioch etwas weniger als Frauen: 28.100 Kronen/Monat (2.617 Euro brutto).

Stationsschwester/Stationspfleger

Eine Krankenpflegerin auf der Krankenstation verdient durchschnittlich 28.600 Kronen im Monat (2.663 Euro/Monat, brutto / 2.087 Euro netto). Männer bekommen rund 300 Kronen weniger.

Kinderkrankenschwester/Kinderkrankenpfleger

Der Lohn für Kinderkrankenpfleger liegt in Schweden durchschnittlich bei 30.000 Kronen monatlich (2.794 Euro/Monat, brutto / 2.184 Euro netto).

Betriebskrankenschwestern

Betriebskrankenschwestern bzw. medizinische Fachkraft in Unternehmen verdienen 36.800 Kronen im Monat (3.427 Euro, brutto / 2.631 Euro netto).

Bezirkskrankenschwester bzw. Gemeindeschwester

Eine Bezirkskrankenschwester verdient durchschnittlich 37.200 Kronen in Schweden, das sind 3.464 Euro, brutto bzw. 2.658 Euro netto. Männer verdienen dabei im Durchschnitt 300 Kronen mehr im Monat.

Krankenschwester in der Notfallpflege

Das Personal in der Notfallpflege erhält einen Durchschnittslohn von 37.700 Kronen im Monat (3.511 Euro/Monat, brutto / 2.688 Euro netto). Männer verdienen dabei mit 38.100 Kronen rund 1.000 mehr als Frauen in diesem Beruf.

Anästhesieschwestern bzw. Fachpflegekräfte für Intensivpflege und Anästhesie verdienen am besten

Mit 39.500 monatlich im Durchschnitt verdienen Anästhesieschwestern resp. Anästhesiepfleger in Schweden am besten. Umgerechnet sind es 3.679 Euro brutto bzw. 2.805 Euro netto im Monat.

Die Daten basieren auf der Gehaltssuchmaschine des Schwedischen Statistischen Amtes, sowie auf den Daten des Steuerrechners des schwedischen Finanzamtes. Die Steuersätze unterscheiden sich je nach Region und Alter, in der man arbeitet. Für unsere Nettolohnberechnung haben wir das Alter von 30 Jahren in der Region Stockholm angenommen, sowie keine Zugehörigkeit zu einer Kirche angegeben.

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

avatar