Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Winterchaos auf Ostseeinsel

Estland: Stromnetz-Reparaturen auf Saaremaa dauern wohl bis Weihnachten – mindestens

Mit markigen Worten hat sich Mikk Tuisk, Bürgermeister der Gemeinde Saaremaa, an die Öffentlichkeit gewandt, um für Geduld bei der Behebung der schneebedingten Stromausfälle auf der beliebten Urlaubsinsel zu werben.

Schnee Winter Estland
Volle Kanne Schnee derzeit in Estland – regional gepaart mit gewaltigen Problemen bei der Stromversorgung. (Foto: Kristo Laarmann / Nordisch.info)

„Die Schäden am Stromnetz von Saaremaa ähneln denen eines Kriegsgebietes. Wir haben vielfach zerstörte Masten zu reparieren. Vor unseren Mitarbeitern liegt ein langer, harter Job“, so der Politiker in einem Medienstatement.

Zwar bestehe die Hoffnung, einen Gutteil der vom Stromnetz gekappten Haushalte kurzfristig wieder anzuklemmen. Die Arbeiten zur Wiederherstellung des gesamten Stromnetzes auf Saaremaa könnten jedoch noch bis Weihnachten oder sogar bis ins neue Jahr andauern, so Tuisk weiter.

Immerhin hofft der regionale Versorger, dass teils über Behelfslösungen bis zum Ende der Woche in so gut wie allen betroffenen Haushalten wieder Strom fließt. Parallel dazu werde die Reparatur am großen Ganzen weitergehen.

Wie das im Einzelnen in den kommenden Tagen und Wochen aussehen kann, schilderte Tuisk auch: „Es kann sein, dass in einigen Wohnblocks die einzige Möglichkeit, sich irgendwie warm zu halten, die Verwendung von tragbaren elektrischen Heizgeräten ist.“

In (hoffentlich) wenigen anderen Fällen müssten die Menschen auf der Insel laut ERR.ee mit Temperaturen zwischen fünf und sieben Grad in ihren Häusern rechnen. Frohes Fest, kann man da nur sagen.

„Mancherorts frieren die Menschen, ganz zu schweigen von den zunehmenden Problemen im Zusammenhang mit Tieren. Die Bauernhöfe haben oft ihre eigenen Generatoren, die aber nur für ein paar Tage ausreichen“, sagt Tuisk. „In der Tat, wir haben überall Probleme, und zwar ziemlich viele.“

An diesem Dienstag waren auf Saaremaa noch ziemlich genau 3.000 Haushalte ohne Strom, vor Tagen – unmittelbar nach einem der heftigsten Schneestürme, die das Land je gesehen hat – war sogar von 6.000 die Rede.

Unser QUIZ zum Thema ESTLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen