Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Hinweise auf 13. Jahrhundert

England: Haben Archäologen bei Ausgrabungen in Yorkshire einen mittelalterlichen Pub entdeckt?

In der Nähe von Beverley im Osten der Grafschaft Yorkshire sind Archäologen mutmaßlich auf die Überreste eines mittelalterlichen Pubs gestoßen. Und zwar im Rahmen einer dreiwöchigen Ausgrabung rund um das ehemalige Dorf High Hunsley.

Ausgrabung England
Ausgrabungsleiterin Emma Samuel sagte, man habe eine große Anzahl von Keramikbechern und -krügen gefunden. Außerdem Knochenreste von Schafen und Rindern, was die Expertin als deutliche Anzeichen für eine ehemalige Schankwirtschaft in dem Ort ansieht.
(Foto: Humber Timelines / Ethos Heritage CIC)
Zu Beginn dieser Woche teilte Ausgrabungsleiterin Emma Samuel mit, man habe eine große Anzahl von Keramikbechern und -krügen gefunden. Sowie Knochenreste von Schafen und Rindern, was die Expertin ebenfalls als deutliche Anzeichen für eine ehemalige Schankwirtschaft in dem Ort ansieht.

Die Datierung des Pubs geht laut BBC im Wesentlichen auf die Becher und ein Messer zurück, das ebenfalls gefunden werden konnte. „Aufgrund des Designs wissen wir, dass die Artefakte aus dem 13. oder 14. Jahrhundert stammen“, teilte Samuel mit.

Messer Mittelater Ausgrabung
Ein Messer, das vermutlich aus dem 13. oder 14. Jahrhundert stammt. (Foto: Humber Timelines / Ethos Heritage CIC)
„Die Knochen von Schafen und Kühen wurden zudem sorgfältig geschlachtet. Wahrscheinlich versammelte man sich hier, um zu essen und zu trinken“, so die Expertin weiter. Möglicherweise habe es sich auch um eine etwas größere Gastwirtschaft gehandelt.

Dazu würde passen, dass es für Reisende im Mittelalter schlichtweg zu gefährlich war, bis tief in die Nacht hinein im Freien unterwegs zu sein. Also suchte man sich einen Platz zum Übernachten, was selbstverständlich auch für kleinere Ortschaften wie High Hunsley galt.

„Es ist ein Mythos, dass damals jeder ein Pferd besaß. Das war nicht der Fall, denn solche Tiere waren teuer. Also reisten die Leute oft zu Fuß, sodass sie auf langen Touren zwingend irgendwo übernachten mussten“, schildert Samuel.

Krug Mittelater Archäologie
Teil eines Kerami-Trinkbechers, der an der Ausgrabungsstätte in High Hunsley entdeckt wurde. (Foto: Humber Timelines / Ethos Heritage CIC)
Vor der Ausgrabung wurden bei geophysikalischen Untersuchungen des Geländes mehrere Steinstrukturen entdeckt. Eine davon könnte ehemals ein größeres Gebäude gewesen sein, bei dem es sich nach Ansicht des Teams um eben jenen Pub oder ein Gasthaus handelte.

Die beteiligten Archäologen sind ferner davon überzeugt, dass die historischen Wurzeln des Dorfes nicht im 13. Jahrhundert liegen, sondern deutlich früher. Vermutet wird das 7. Jahrhundert oder sogar noch etwas früher. Weitere Grabungen sollen diese und weitere Fragen alsbald klären.

Angedacht ist, bereits im nächsten Jahr wieder mit einem Team von Freiwilligen an den Ort zurückzukehren. Federführend für die Ausgrabungen sind die britischen Organisationen Humber Timelines und Ethos Heritage CIC.

Es gibt ein Video von der Ausgrabung, das Ethos Heritage auf Facebook veröffentlicht hat.

Lesen Sie auch: Echt englischer Pub – Das verlängerte Wohnzimmer

Unser QUIZ zum Thema ENGLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen