Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Weichenstellendes Telefonat

Weg frei: Ungarische Regierung unterstützt Schwedens NATO-Beitritt

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán hat NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg in einem Telefongespräch mitgeteilt, dass seine Regierung den Beitritt Schwedens in die westliche Militärallianz unterstütze.

Schweden Nato Beitritt Ungarn
(Symbolbild: depositphotos.com)
Orban schrieb an diesem Mittwoch auf einem Social Media-Kanal: „Ich habe bekräftigt, dass die ungarische Regierung die NATO-Mitgliedschaft von Schweden unterstützt.“ Damit scheint der Weg des skandinavischen Landes endgültig frei zu sein.

Erst am Dienstag hatte das türkische Parlament den Beitrittsantrag nach einem gefühlt ewigen Eiertanz zwischen Präsident Recep Tayyip Erdoğan, der schwedischen Regierung und dem Rest des Bündnisses grünes Licht gegeben.

Der türkische Präsident muss jetzt nur noch das sogenannte Beitrittsprotokoll unterschreiben, man spricht hier von einer Formalität.

Schweden dürfte schon sehr bald das 32. Mitglied der NATO werden

Damit ist Ungarn das einzige NATO-Mitglied, das dem Beitritt noch nicht zugestimmt hat. Orban soll Stoltenberg aber laut Reuters bereits mitgeteilt haben, man wolle die Ratifizierung bei der erstmöglichen Gelegenheit zum Abschluss bringen.

Entsprechend zuversichtlich äußerte sich Stoltenberg nach dem Telefonat: „Ich freue mich auf die Unterschrift“, schrieb der Generalsekretär in den Sozialen Medien. Schweden dürfte damit schon sehr bald das 32. Mitglied der NATO werden.

Hintergrund: Finnland und Schweden stellten nach Russlands Einmarsch in die Ukraine quasi im Gleichschritt den Antrag auf Bündnisteilnahme. Beim NATO-Beitritt war Finnland allerdings deutlich schneller, wogegen sich Schweden und die Türkei (Stichwort PKK) lange auf offener Bühne stritten.

Unser QUIZ zum Thema SCHWEDEN

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen