Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Vorbild für den modernen Kombi

60 Jahre Volvo P220 Amazon: Als die Autos schöner waren

Kombis sind das Markenzeichen des Unternehmens mit Sitz im schwediscehn Göteborg. Kein anderer Autohersteller ist für seine Kombis so bekannt wie Volvo.

Volvo P220 Amazon
Heute vor 60 Jahren wurde der Volvo P220 Amazon auf der Stochholmer Auto-Ausstellung vorgestellt. Es war die Geburtsstunde familienfreundlicher Kombi-Modelle. (Quelle: Volvo Cars)
Kantig, ladefreudig, unverwüstlich, und doch ein Schönling: Heute vor 60 Jahren wurde der legendäre Volvo P220 Amazon auf der Stockholmer Automobil-Ausstellung dem Publikum vorgestellt. Eine gelungene Fortführung der schwedischen Kombitradition, nachdem mit dem Volvo Duett die Geschichte der schwedischen Kombis im Jahre 1953 begann.

Der elegante P220 Amazon kam als fünftürige Karosserievariante der erfolgreichen Volvo P120 Amazon Limousine zur Welt. Zugleich verlor der Kombi sein Image als reines Nutzfahrzeug fürs Gewerbe. schnell adoptierten Familien das neue Modell.

Volvo P122S Amazon
Volvo P122S Amazon (vorne) und Volvo P220 Amazon Kombi (hinten), 1967. (Quelle: Volvo Cars)
Bis zur B-Säule entsprach der Amazon der Limousine, die bereits als schwedische Schönheit gefeiert wurde. Aber auch der Volvo P220 Amazon schrieb mit seinem stilvollen, geräumigen verglasten Kofferraum mit geteilter Heckklappe und neuen Sicherheitstechnologien Kombi-Geschichte.

Entworfen von Jan Wilsgaard, dem Designer des Volvo P120 Amazon, besaß die Kombi-Variante trotz eines großzügigen Kofferraums die gleichen Außenmaße wie die Limousine.

Auf ein Kombi-Emblem am Heck des Volvo P220 Amazon wurde bewusst verzichtet. Familien, Freizeitsportler und gewerbliche Kunden mussten sich damals an einen praktischen Kombi mit dem loungeartigen Komfort einer Limousine gewöhnen. So zog die frühe Werbung Vergleiche mit dem exklusiven „Herrgårdsvagn“ (Herrenhofwagen), während die erste deutsche Pressemitteilung von einem „Kombi“ sprach.

In der Tat unterschied sich der neue Volvo P220 Amazon von klassischen Kombis, deren Standards bis dato von dem parallel angebotenen Volvo Duett gesetzt wurden: Ein kompakter und robuster Transporter.

Volvo P220 Amazon 5
Volvo P220 Amazon Kombi, 1968 (Quelle: Volvo Cars)
Beim P220 Amazon kamen nun Komfort, Fahrdynamik und Sicherheit einer viertürigen Limousine dazu, ergänzt durch eine modifizierte Hinterradaufhängung zugunsten eines tiefen und flachen Kofferraumbodens. Der Kofferraum des nur 4,49 Meter langen Volvos fasst bis zu 1.850 Liter Gepäck und Freizeitausrüstung und ist mit hochwertigen Materialien ausgekleidet. Der variable Fond des vielseitigen Volvo-Modells eignete sich sogar für spontane Übernachtungen und bot 2,25 m² Liegefläche.

Doch damit nicht genug der cleveren Features des Volvo P220 Amazon, der für eine beachtliche Zuladung von 490 Kilogramm ausgelegt ist: Der untere Teil der separaten Heckklappe lässt sich horizontal öffnen und dient als praktischer Picknicktisch für unterwegs – oder für den Transport überlanger Gegenstände, die nicht ganz in den Kofferraum passen. Optional war auch ein eleganter und großer Dachgepäckträger erhältlich.

Neue Sicherheitsstandards für das Kombi-Segment

Kein Volvo ohne innovativer Sicherheitskonzepte. So war der Volvo P220 Amazon das weltweit erste Auto im Kombi-Segment, das serienmäßig mit lebensrettenden Dreipunktgurten ausgestattet war.

Darüber hinaus gehörten Verankerungspunkte für die hinteren Sicherheitsgurte zur Serienausstattung. Auch der schützende Kindersitz wurde erstmals im Volvo P220 Amazon angeboten. Weitere Ausstattungsmerkmale waren eine sich bei einem Frontalaufprall teilende Lenksäule, unfallsichere Türen dank spezieller Türschlosssäulen, ein innovatives Zweikreis-Bremssystem (ab 1964 auch mit vorderen Scheibenbremsen) mit Warnleuchte im Falle einer Fehlfunktion und ein gepolstertes Armaturenbrett.

Der bis ins Detail durchdachte Volvo verfügte sogar über Rückspiegel an den vorderen Kotflügeln, die bei voll beladenem Kofferraum eine gute Sicht nach hinten ermöglichten.

Die Langlebigkeit, für die der Volvo bekannt war, wurde durch ein spezielles Rostschutz-Verfahren sichergestellt, indem alle anfälligen Komponenten in einem Warmbad verzinkt wurden. Eine Maßnahme, die das vorzeitige Kollabieren von Karosserieteilen bei Unfällen verhindert.

Vorbild für den modernen Kombi

Auch das Motorenprogramm mit 1,8- und 2,0-Liter-Vierzylindermotoren (Typen B18 und B20) des Volvo Amazon P220 war auf dauerhaftes Fahrvergnügen ausgelegt. Dies spiegelte sich nicht nur in den damals sensationell niedrigen Verbrauchswerten und dem ersten Abgasreinigungssystem für den US-Markt wider, sondern auch in außergewöhnlichen Laufleistungen. So gab es zum Beispiel einen Volvo 1800 S mit dem legendären B18-Antriebsstrang, der 4,8 Millionen Kilometer zurücklegte.

Das attraktive Fahrzeugdesign und die Variabilität hielten den Volvo P220 Amazon auch über die Einführung seines Nachfolgers, des Volvo 145 Kombi, der 1967 vorgestellt wurde, hinaus jung. Als am 15. Oktober 1969 der 73.220. und letzte Volvo P220 Amazon vom Band rollte und sofort einen Ehrenplatz im Volvo Museum erhielt, hatte die Baureihe bereits einen Kultstatus erreicht, der bis heute anhält.

Den Museumsplatz hat sich das altehrwürdige Modell allein schon deshalb verdient, weil dieser Volvo die Tradioztion der modernen Familienkombis begründete.

Unser QUIZ zum Thema SCHWEDEN

ap

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen