Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Was macht Donald Trump am 20. Januar?

Schottland: Klare Absage an mögliche Golfreisepläne des US-Präsidenten

Was macht eigentlich Donald Trump, wenn sein demokratischer Nachfolger Joe Biden am 20. Januar das Präsidentenamt übernimmt? Dass er der Zeremonie beiwohnen wird, darf mehr als bezweifelt werden. Dann schon eher: Urlaub. Aber wo?

Donald Trump Schottland
Schlechter Verlierer: Donald Trump. (Foto: Gage Skidmore, CC BY-SA 2.0)
CNN berichtet, dass nicht gesicherte Medienquellen erfahren haben wollen, Trump plane für die Zeit rund um Bidens Amtseinführung einen Golfurlaub in einem seiner Ressorts in Schottland.

Aus dem Umfeld des scheidenden US-Präsidenten wurde dies zwar weder bestätigt noch dementiert. Dennoch hat sich Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon in dieser Angelegenheit vorsorglich klar positioniert – und machte Trump eine deutliche Ansage.

„Ich habe keine Ahnung, was Donald Trumps Reisepläne sind“, sagte Sturgeon am Dienstag vor Pressevertretern. Fakt sei jedoch: „Wir erlauben im Moment niemandem, ohne einen triftigen Grund nach Schottland einzureisen. Das gilt für ihn genauso wie für jeden anderen Menschen.“

Und Golfspielen, so Sturgeon, sei beileibe nicht das, was sie und die schottischen Behörden als einen berechtigten Grund zur Einreise akzeptieren könnten. Trump wird sich für den 20. Januar also etwas anderes einfallen lassen müssen.

Sehen Sie auch: Länderquiz – Wie gut kennen Sie Schottland?

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen