Facebooktwitterpinterestinstagramrss

Banankaka aus Schweden

Reste backen: Bananenbrot mit Kaffee für überreife Früchte

Anfang des 20. Jahrhunderts sollen die ersten Schiffsladungen Bananen in Oslo angekommen sein, wenn man Magnus Nilssons Angaben in seinem Buch „The Nordic Baking Book“ folgt. Und damit verbunden haben auch die Skandinavier ein Problem bekommen, das fast jeder kennen wird: braune, überreife Bananen die man schnell verarbeiten muss.

Bananenbrot Rezept Reste backen
Schwedisches Bananenbrot gebacken aus den Resten von Bananen, Heidelbeeren und weißer Schokolade.
So hielt das Bananenbrot im Norden Einzug. Nilsson beschreibt* ein klassisches Bananenbrot aus Schweden, bei dem ich jedoch die Zuckermenge reduziert habe und eine Handvoll Blaubeeren, ebenfalls übrig gebliebene Reste, und eine halbe Tafel weiße Schokolade gleich mit aufgebraucht habe.

Das Bananenbrot schmeckt mehrere Tage schön saftig und eignet sich prima dafür, abgewandelt zu werden. Beeren, Schokolade, andere Früchte oder auch Nüsse: all das kann man in diesem bananigen Begleiter zum morgendlichen Kaffee unterbringen.

Im Rezept verwendet Nilsson „Weak (soft) wheat flour“, was bei uns als Instantmehl oder doppelgriffiges Mehl im Supermarkt zu kaufen ist. Der Kuchen funktioniert jedoch auch mit gewöhnlichem Weizen- oder Dinkelmehl.

Mit Semmelbröseln mehliert Bananenbrot Teig Reste Bananenkuchen Reste backen

Zutaten für eine 24er Springform:

150 g Butter, zimmerwarm
200 g Zucker (Nilsson nimmt 270g)
2 Eier
300 g Instantmehl
1 TL Natron
2 TL Backpulver
4 sehr reife Bananen
50 ml kalter, starker Kaffee
Nach belieben Reste von Nüssen, Schokolade, Obst

Zubereitung:

  1. Die Springform fetten und mit Mehl oder Paniermehl bestreuen. Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. In einer Rührschüssel Butter und Zucker fünf Minuten lang dickschaumig aufschlagen, bis man eine deutlich hellere, fluffige Zuckerbutter erhält und der Zucker sich aufgelöst hat.

  3. Einzeln die Eier kurz unterrühren, bis alles eingearbeitet ist.

  4. Mehl, Backpulver und Natron miteinander vermischen und unter den Teig rühren.

  5. Bananen mit einer Gabel zermatschen und zusammen mit dem Kaffee ebenfalls unter den Teig rühren. Den Teig in die vorbereitete Form geben, etwas glätten. Nach Belieben noch zum Beispiel Blaubeeren und weiße Schokolade obenauf streuen.

  6. Kuchen für 50 Minuten im Backofen backen. Der Kuchen sollte am Ende der Backzeit zwar noch feucht sein, aber wenn man einen Zahnstocher in die Mitte piekst, sollte kein Teig mehr daran haften bleiben.

  7. Warm oder kalt servieren.

Banankaka Bananenkuchen Rezept
Dieser Banankaka ist ideal zum Kaffee und sogar für eine klassische Fika. Bestes Restebacken!

God aptit!

Schlimme Helena

*Partnerlink

Facebooktwitterredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

avatar