Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Oktober: Über 60 Prozent aller Neuzulassungen elektrisch betrieben

E-Auto-Boom in Norwegen geht weiter

In Norwegen scheint sich die Frage nach E-Antrieb oder Verbrennungsmotor so gut wie nicht mehr zu stellen.

VW ID.3 in Norwegen
Volkswagen übergibt ersten ID.3 an einen Kunden in Deutschland, 11.09.2020.
(Foto: Volkswagen AG)
Im Oktober 2020 wurden in dem Land fast 8.000 neue Elektroautos zugelassen. Das entspricht einem Marktanteil von 60,8 Prozent bei den landesweiten Neuwagen.

Hinzu kamen laut einem Bericht des Fachmagazins „Electrive“ fast 2.500 Plug-in-Hybride, was noch einmal annähernd 20 Prozent des Gesamtmarktes ausmachte.

Für reine Verbrennungsmotoren blieb da nicht mehr viel übrig. Diesbezüglich ist Norwegen konsequent auf der Überholspur.

Meistverkauftes E-Auto war im Oktober übrigens der erst seit ein paar Wochen erhältliche VW ID.3 mit fast 2.500 Neuzulassungen.

Verglichen mit Oktober 2019 ist der E-Auto-Markt in Norwegen um stolze 110 Prozent gewachsen. Seit Beginn des Jahres wurden über 56.000 Elektroautos abgesetzt.

Lesen Sie auch: Auf Anhieb Spitze – Elektrischer VW ID.3 kommt in Norwegen gut an

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen