Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Entwicklungsschub für Nordnorwegen

Norwegen: Bodø bekommt einen neuen Flughafen

Der Ausbau des seit langem geplanten neuen Flughafens in Bodø hat nach einem langen Entscheidungsprozess grünes Licht erhalten. Nach aktuellen Schätzungen soll der Flughafen bis 2029 fertiggestellt werden.

Bodø Flughafen
Die Fertigstellung des neuen Flughafens in Bodø ist für das Jahr 2029 geplant. Die Baukosten werden zum aktuellen Zeitpunkt mit 0,7 Mrd. Euro avisiert.
(Darstellung: Norconsult -LPO – Arcus / Avinor)
Nach einem langen Machbarkeits- und Genehmigungsverfahren und mehrfachen Verzögerungen wurde das Projekt zum Bau eines neuen Flughafens in Bodø von dem staatlichen Flughafenbetreiber Avinor, das die meisten zivilen Flughäfen Norwegens betreibt, genehmigt.

Das Projekt wird zum aktuellen Zeitpunkt 7,2 Milliarden Kronen (rund 700 Mio. Euro) kosten, ohne den Erwerb von Grundstücken und ohne die damit verbundenen Finanzierungskosten. Die Gemiende Bodø und die norwegischen Streitkräfte beteiligen sich am Bau.

Der neue Flughafen wird sich etwa 900 Meter südlich des jetzigen Flughafens befinden. Die Hauptbauarbeiten werden im Jahr 2024 beginnen.

Bodö Airport
Der Flughafenbetreiber Avinor übernimmt rund ein Drittel der Baukosten, während der Rest von staatlichen und kommunalen Infrastrukturentwicklungs-Budgets gedeckt wird. (Darstellung: Norconsult -LPO – Arcus / Avinor)
Avinor wird 2,6 Mrd. Kronen zu dem Projekt beisteuern, der Rest wird vom norwegischen Staat und aus lokalen Mitteln finanziert.

„Wir freuen uns, diese Entscheidung nach einem langen Prozess zu treffen, an dem die norwegischen Streitkräfte und die Gemeinde Bodø beteiligt waren. Wir werden einen neuen Flughafen bauen, und das Stadtentwicklungsprojekt wird eine große soziale Bedeutung für die gesamte Region haben“, erklärte Avinor-Chef Abraham Foss in einer Pressemitteilung.

Foss mache keinen Hehl daraus, heißt es in der Mitteilung, dass der Prozess, der zu der heutigen Entscheidung geführt habe, für Avinor eine Herausforderung gewesen sei.

Im Januar dieses Jahres beschloss der Verwaltungsrat, seine Entscheidung aus verschiedenen Gründen zu verschieben, unter anderem wegen der finanziellen Lage des Unternehmens nach der Pandemie. Die Einkommensverluste von Avinor aufgrund von COVID-19 im Zeitraum 2020-2022 belaufen sich auf 16 Milliarden NOK (1,5 Mrd. Euro).

„Es versteht sich von selbst, dass dies ein schwieriges Thema für Avinor war. Einerseits sind wir sehr an der Entwicklung eines neuen Flughafens interessiert, und wir haben dies immer klar zum Ausdruck gebracht. Die Gemeinde Bodø ist ebenfalls am Bau eines neuen Flughafens interessiert und hat gleichzeitig die Möglichkeit, ein neues Viertel zu bauen. Außerdem genießt das Projekt eine breite politische Unterstützung im Storting. Gleichzeitig handelt es sich um ein sehr kostspieliges Projekt, das sich über viele Jahre hinweg auf die Finanzen von Avinor auswirken wird. Dies ist ein großes Projekt für Avinor, die Gemeinde Bodø und die norwegischen Streitkräfte“, so wddFoss.

„Obwohl vor 2024 nicht viel zu sehen sein wird, haben wir das Gefühl, dass wir mit dieser Entscheidung endlich auf einem guten Weg sind“, fügte Foss hinzu.

Die Fertigstellung des neuen Flughafens ist für das Jahr 2029 geplant.

Der derzeitige Flughafen wird bis zur Eröffnung des neuen Flughafens in Betrieb bleiben.

Unser Geographie-Quiz: Norwegen und seine Landschaft

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen