Facebooktwitterpinterestrssinstagram

3,2 Millionen Ukrainer*innen auf der Flucht

Zahl der ukrainischen Flüchtlinge in Litauen steigt auf 20.000

Rund 20.000 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine wurden bisher in Litauen registriert, darunter mehr als 8.600 Minderjährige, teilte das litauische Innenministerium heute mit.

Flüchtlinge Ukraine Litauen
Ukrainische Flüchtlinge an der Grenze zur Europäischen Union. (Foto: Kevin Bückert)
Von ihnen wurden 7.964 im Registrierungszentrum in Vilnius, 2.312 in Alytus, 1.164 in Klaipėda, 1.045 in Marijampolė, 445 in Kaunas und 811 in Šiauliai registriert.

Weitere 6.319 Personen wurden in zehn territorialen Einheiten der Migrationsbehörde registriert.

Allein in den letzten 24 Stunden gab es 2.238 neue Registrierungen, darunter 940 Minderjährige.

Die meisten ukrainischen Flüchtlinge, über 19.500, haben eine befristete Aufenthaltsgenehmigung aus humanitären Gründen beantragt. Fast 500 halten sich im Rahmen der visumfreien Regelung in Litauen auf und 56 weitere haben ein nationales Visum beantragt. Weitere neun Personen haben einen Asylantrag gestellt.

Nach Angaben der Vereinten Nationen sind seit dem Einmarsch Russlands am 24. Februar etwa 3,2 Millionen Menschen aus der Ukraine geflohen.

Unser Litauen-QUIZ

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen