Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Aktive Hilfe für die Natur

Lettland wirbt für den Weltaufräumtag 2020

Am 19. September ist es wieder soweit: Die „Big Cleanup“-Bewegung ruft in diesen Tagen zu reger Teilnahme am Weltaufräumtag 2020 auf. Und Lettland wird dabei sein, das steht fest. Naturschutz ist der lettischen Bevölkerung nämlich ein echtes Anliegen.

Weltaufräumtag
Weltaufräumtag im vergangenen Jahr auf Hawaii. (Foto: Let’s Do It World / World Cleanup Day)
Vita Jaunzeme, Organisatorin der Aktion in Lettland, teilte diese Woche mit, dass es sich bei „Big Cleanup“ um eine einzigartige Bewegung handelt. „Es gibt keine andere Sache, die so viele Länder für ein gemeinsames Ziel zusammenbringt. Es ist unser wertvollstes Geschenk an die Erde, sie sauber und grün zu halten.“

Zugleich sei man laut einem Bericht auf LSM.lv stolz darauf, dass die Bewegung auf Traditionen beruht, die in den baltischen Staaten Lettland, Estland und Litauen tief verankert sind.

Der Weltaufräumtag wird auf lettischem Boden zum dritten Mal organisiert. Und die Öffentlichkeit wird am 19. September dazu eingeladen sein, durch die Natur zu streifen und „Liegengebliebenes“ zu entsorgen.

Müllbeseitigung ist in diesem Jahr aber nur ein Aspekt der Aktion, denn der Tag soll auch an anderer Stelle ein bewusstes Zeichen für die Rettung der ins Wanken geratenen Ökosysteme setzen.

Dazu werden Bäume gepflanzt, woran sich die Bevölkerung ebenfalls beteiligen kann. Auf der Website der Bewegung kann eine interaktive Karte aufgesucht werden, auf der alle Standorte eingetragen werden können, an denen gereinigt und/oder gepflanzt wurde.

Zur Info: Am letztjährigen Weltaufräumtag nahmen über 20 Millionen Menschen aus 180 Nationen teil. Näheres dazu und zu anderen Themen liefert die Webseite www.worldcleanupday.org.

Die Idee zu der Aktion entstand 2008 ganz in der Nähe von Lettland, nämlich im Nachbarland Estland. Dort schlossen sich an einem Tag 50.000 Menschen zusammen, um der Sauberkeit der Heimat fünf Stunden zu widmen.

Lesen Sie auch:  Lettische airBaltic erhöht die Zahl der Flüge nach Island

Lesen Sie auch:

„Ich hasse Müll“ – Weltaufräumtag nun auch in Deutschland
Tausende Färöer sammeln Plastikmüll in ihrer Freizeit

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen