Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Spaß mit Flaggen

Färöer Flagge erklärt – Glückwunsch zum Flaggentag

Anlässlich des heutigen Nationalfeiertages auf den Färöer Inseln, dem Tag der Flagge, schauen wir darauf, wie die färöische Flagge entstand und warum sie heute gefeiert wird.

Entstehung der färingischen Flagge

Färöer Flagge Fahne
Die Flagge der Färöer auf einem Schiff. (Foto: fedevphoto / depositphotos.com)
Die färöische Flagge wurde 1919 von Jens Oliver Lisberg und anderen färöischen Studenten in Kopenhagen entworfen. Am 22. Juni 1919 wurde die Merkið – so wird die färöische Flagge genannt, was „Banner“ oder „Zeichen“ bedeutet – zum ersten Mal auf den Färöern gehisst, und zwar anlässlich einer Hochzeit in Famjin, dem Geburtsort von Jens Oliver Lisberg.

Anerkennung der Flagge der Färöer

Original Flagge Färöer
Die Original-Flagge der Färöer von 1919 hängt seit 1955 in der Kirche von Fámjin, dem Geburtsort des Flaggen-Erfinders Jens Olivur Lisberg. (Foto: Erik / CC BY-SA 3.0)
Am 25. April 1940 genehmigte die britische Regierung, die während des Zweiten Weltkriegs die Färöer-Inseln besetzte, die Flagge für die Verwendung auf färöischen Schiffen.

Seitdem wird der 25. April als Tag der Flagge (Flaggdagur) gefeiert und ist ein nationaler Feiertag. Im Autonomiegesetz bzw. Selbstverwaltungsgesetz vom 23. März 1948 wurde Merkið schließlich auch von der dänischen Regierung als die nationale Flagge der Färöer anerkannt.

Die Original-Flagge ist in der Kirche in Famjin auf der Insel Suðuroy ausgestellt.

Färöer Flagge: Aussehen und Bedeutung

Grafik färöische Flagge
Grafische Darstellung der färingischen Flagge. (Grafik: gemeinfrei)
Die färöische Flagge zeigt das skandinavische Kreuz, das seinerseits das Christentum repräsentiert. Die Flagge ähnelt anderen nordischen Flaggen, wie zum Beispiel dem Dannebrog, der dänischen Flagge.

In der Wappenkunde ist anstatt „skandinavisches Kreuz“ der Begriff Philippuskreuz gebräuchlich. Eine andere Bezeichnung für die Grundgestaltung der nordischen Flaggen ist „Kreuz des Nordens“.

Im engeren Sinne jedoch ist das Flaggendesign des Merkið an die norwegische Flagge angelehnt. Allerdings mit einer vertauschten Reihenfolge der Farben.

Diese Tatsache symbolisiert vielleicht auch eine besonders enge Verbindung der Färöer zu Norwegen, da das Atlantik-Archipel von dort aus besiedelt wurde.

Die Farben der färöischen Fahne stellen die blau-rot-weiße Nationaltracht dar – diese Farbgebung ist damit prädestiniert, die Nationalfarben der Färöer zu sein.

Die Flagge der Färöer Inseln darf von jedermann auf den Färöern und in Dänemark gehisst werden. Im Nordischen Rat ist die färöer Flagge den Flaggen der anderen nordischen Länder gleichgestellt.

Lesen Sie auch: Schwedens Flagge erklärt

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen