Facebooktwitterpinterestrssinstagram

410 km in 20 Stunden

Mit dem Rad: Payson McElveen durchquert Island von Nord nach Süd – an einem Tag

Der US-amerikanische Extremsportler Payson McElveen hat etwas geschafft, was vor ihm noch niemandem gelungen ist. Er durchkreuzte Island einmal komplett per Fahrrad von Nord nach Süd. Und zwar in einem Rutsch – in weit weniger als einem Tag.

(13-minütige Reportage zur Rekordfahrt von Payson McElveen)

Für die insgesamt 410 Kilometer (!) von Akureyri nach Vik benötigte er exakt 19 Stunden und 45 Minuten, was echt der Wahnsinn ist. Rechnet man dann noch drauf, bei welchem Wetter und über welches Terrain er unterwegs war, bleibt einem fast die Spucke weg.

Ein 13-minütiges Video dokumentiert eindrucksvoll McElveens Weg von Küste zu Küste. Später bezeichnete der 28-Jährige die Tour als „Fahrt seines Lebens“. Mehr als 7.000 Kalorien soll er währenddessen zu sich genommen haben. Irgendwas um die 14 Tafeln Schokolade wären das umgerechnet.

McElveen war mit seinem Spezialrad größtenteils auf rauen Schotterwegen unterwegs, die eigentlich nur für Überlandfahrzeuge geeignet sind. Doch trotz des unwegsamen Geländes bezeichnete er nach seiner Ankunft das Wetter als schwierigste Herausforderung des Tages.

rad Island Rekord
Die Strecke im Überblick. 410 Kilometer (257 Meilen) über Stock und Stein. (Quelle: Youtube)

„Es ist schon merkwürdig, dass ein gutes ‚Wetterfenster‘ in Island so ziemlich das schlechteste Wetter ist, das andere Länder im ganzen Jahr zu bieten haben“, sagte er. McElveen absolvierte seinen Höllenritt im September 2021.

Dem Monat also, in dem das isländische Wetter „eines der dynamischsten der Welt ist“. Abgehalten hat es ihn nicht von seinem Vorhaben. Dafür Respekt und Anerkennung. Wie so oft bei solch extremen Vorhaben war auch hier ein österreichischer Brauseverein als Sponsor zur Stelle.

Unser QUIZ zum Thema ISLAND

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen