Facebooktwitterpinterestrssinstagram

ONE 50-Projekt vorgestellt

Finnland: Wird Öko-Yacht der Superlative in Turku gebaut?

Das in Deutschland ansässige Schiffbauunternehmen Meyer Group plant, seine Produktpalette zu erweitern. Konkret geht es um Luxus-Megayachten mit umweltschonendem Antrieb. Ein Markt, von dem sich der Konzern mit einer Werft im Südwesten Finnlands zukünftig viel verspricht.

Fotos: MEYER Group

Passend zu der neuen Zielrichtung stellte die Meyer Group letzte Woche auf der Monaco Yacht Show ein spannendes Projekt vor: Die 150 Meter lange ONE 50 – eine Megayacht, die mit Brennstoffzellen und Batterien angetrieben werden soll.

Die ONE 50 soll nach ihrer Fertigstellung eine Höchstgeschwindigkeit von 23 Knoten (ca. 43 km/h) erreichen. Vorgesehen sind sechs Decks und Platz für über 40 Gäste, denen ein Spa-Bereich, ein Kino und andere Entertainmentbereiche zur Verfügung stehen sollen.

Nach Angaben von Yle.fi könnten ONE 50 und folgende Öko-Yachten in allen drei Werften des Unternehmens gebaut werden. Also auch im finnischen Turku, wo bislang eher Kreuzfahrtschiffe und Fähren gebaut worden sind.

Die Corona-Krise hat allerdings auch um Meyer und den Standort Turku keinen Bogen gemacht. So musste der Mutterkonzern im August 2020 mitteilen, krisenbedingt über 150 finnische Beschäftigte freizustellen.

Im August 2021 gab es eine Mitteilung über eine Absichtserklärung zum Bau von Mehrzweckschiffen für den finnischen Grenzschutz. Hinzu könnten nun noch Mega-Yachten kommen. Gut möglich, dass Schiffbau in Turku nach dem Tal nun wieder auf eine prima Epoche zusteuert.

QUIZ

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen