Facebooktwitterpinterestrssinstagram

„Nachfrage ziemlich wild“

Militär goes Marketing: Kleine Brauerei aus Finnland verkauft nun NATO-Bier

Wer vor einem halben Jahr gewettet hätte, dass sich mit NATO-Symbolik sogar Alkohol verkaufen lässt, wäre jetzt womöglich reich. Denn: Seit dem Wochenende ist klar, dass die Olaf-Brauerei mit Sitz im finnischen Savonlinna ein Bier mit den Insignien des Militärbündnisses auf den Markt wirft.

Nato Bier Finnland
Das Bier wird von Olaf Brewing, einem Unternehmen aus Savonlinna, hergestellt und markiert den ersten Vorstoß der Brauerei in das Weltgeschehen, zumindest was das Marketing betrifft. (Bildd: Olaf Brewing Oy)
Als Etikett auf der Dose dienen Otan, also der französische Schriftzug der NATO, und ein Ritter Kunibert in Vollmontur mit NATO-Kreuz auf der Brust – vom Timing her perfekt abgestimmt auf Finnlands Beitrittswunsch in das bislang 30 Länder starke Bündnis.

Was das Unternehmen Olaf Brewing zu diesem außergewöhnlichen Schritt veranlasst hat, erklärte der Vorstand gegenüber Yle.fi wie folgt: „In der Vergangenheit haben wir uns nicht in politische Angelegenheiten eingemischt. Jetzt aber steht die Mehrheit der Finnen hinter dem Nato-Beschluss.“

Daher habe man kurzfristig den Entschluss gefasst, diesen Schritt zu wagen. Man sei eine kleine Brauerei mit kurzen Entscheidungswegen, heißt es in dem Statement weiter: „Wir hätten es nie getan, wenn wir nicht der Meinung wären, dass die Mitgliedschaft gut für Finnlands Sicherheit ist“.

Was auf den ersten Blick ein bisschen wirkt wie ein Marketing-Schnellschuss, hat bei genauerer Betrachtung einen sehr ernsthaften Hintergrund. Denn Savonlinna, der Standort der Brauerei, musste in den Wirren des Winterkrieges (1939/40) selbst physisch erfahren, was russische Aggression bedeutet.

„Einige unserer Großmütter und -väter können sich noch gut an die Bombardierung unserer Stadt durch russische Flugzeuge erinnern“, so das Statement. „Wir hoffen, dass es nach dem NATO-Beschluss auf finnischem Boden nie wieder zu solchen Ereignissen kommen wird“.

Wirtschaftlich dürfte die Brauerei jedenfalls recht behalten. Es heißt, dass das neue Bier schon jetzt auf reges Interesse bei Ladenbesitzern und Restaurants stößt. „Das Telefon klingelt durch“, teilte der Vorstand mit: „Alle wollen wissen, ab wann wir liefern können. Die Nachfrage ist ziemlich wild.“

Unser Geographie-QUIZ zum Thema FINNLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen