Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Der tiefste Wert seit mehr als 60 Jahren

Kälteste Temperatur des Jahres in Finnland – Kittilä in Lappland friert

Trotz des nahenden Frühlings sank die Temperatur im westlichen Lappland in den frühen Morgenstunden des Freitags auf die tiefste Temperatur des Winters 2023 in Finnland.

Kittilä Flughafen
In Kittilä wurde in der Nacht zum Freitag ein neuer Kälterekord für diesen Winter aufgestellt. Vorläufigen Daten zufolge ist dies die niedrigste Temperatur, die in den digitalisierten Statistiken seit 1959 verzeichnet ist. (Foto: depositphotos.com)
Seit Beginn der Wetter-Aufzeichnungen gibt es kein Beispiel für einen so späten kältesten Tag im Winter. Lappland ist für diese Jahreszeit außergewöhnlich kalt, heißt es bei Foreca, einem finnischen Wetterdienst.

Das Thermometer am Flughafen von Kittilä zeigte am Freitagmorgen eiskalte -37,5 Grad Celsius an.

Der bisherige Rekord von -35,0 Grad Celsius wurde am 6. März an der Wetterstation Kevojärvi in Utsjoki, im nördlichen finnischen Lappland, gemessen.

Auch in anderen Gebieten der Region wurden am Freitag sehr niedrige Temperaturen gemessen, darunter -36,7 Grad in Savukoski und -35,2 Grad am Flughafen Enontekiö.

Wettervorhersage für die nächsten Tage

„Auch im Norden Lapplands wird es in der Nacht zum Samstag etwas bewölkt sein, was den Frost zumindest stellenweise abmildern wird. In den kommenden Nächten wird es weiterhin kalt sein. Aber ob die Temperaturen so weit über 30 Grad unter Null sinken werden, ist schwer zu sagen“, sagt Joonas Koskela, Meteorologe bei Foreca.

Die Temperaturunterschiede zwischen den verschiedenen Teilen Finnlands waren diesen Winter sehr groß. Am Donnerstag wurde an der Station Jomalaby in Jomala, Åland, mit +10,2 Grad Celsius die bisher höchste Temperatur des Jahres gemessen.

Unser QUIZ zum Thema FINNLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen