Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Cruise in der Provinz Møre og Romsdal

Norwegen: Dreharbeiten zu „Mission: Impossible 7“ wieder aufgenommen

Der Filmstab von Mission: Impossible 7 hat nach sieben Monaten Pause wegen der Coronavirus-Pandemie wieder mit den Dreharbeiten in Norwegen begonnen.

Tom Cruise Norwegen
Tom Cruise 2013 bei der San Diego Comic Con International.
(Archivbild: Gage Skidmore, CC BY-SA 2.0)
Regisseur Christopher McQuarrie kündigte die Wiederaufnahme der Dreharbeiten auf Instagram an. Er postete ein Foto vom Set, dazu schrieb er: „Action… #MI7 Tag 1“.

View this post on Instagram

Action… #MI7 Day 1

A post shared by Christopher McQuarrie (@christophermcquarrie) on

Die Rampe, die auf dem Foto zu sehen ist, ist wahrscheinlich Teil des Sets für einen der Motorradstunts von Tom Cruise im Film.

Cruise spielt in Mission: Impossible 7 die Hauptrolle des Senior Field Operations Agent Ethan Hunt. Der oft umstrittene Schauspieler ist dafür bekannt, den Großteil seiner Stunts selbst zu machen.

Sky News twitterte ein Video, auf dem vermutlich Tom Cruise bei einem seiner Stunts zu sehen ist.

Obwohl der Ort des Fotos nicht markiert ist, geht man davon aus, dass die Dreharbeiten in Norwegen in der Provinz Møre og Romsdal stattfinden.

Lesen Sie auch: Quarantäne in Norwegen? Nicht für Cruise und seine Crew

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen