Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Corona hier, Corona da

Estland: Zahl der Verkehrsunfälle 2021 um 20 % gestiegen – auf Rekordniveau

Die Zahl der Verkehrsunfälle ist in Estland 2021 im Vergleich zum Vorjahr um rund 20 Prozent gestiegen. Das berichtet der estnische Kfz-Versicherer LKF in einer aktuellen Meldung.

winter autounfall estland
Auch der strenge estnische Winter hatte 2021 seinen Anteil an der steigenden Zahl von Autounfällen – neben Corona. (Foto: maksimjus)

Insgesamt ereigneten sich im Jahresverlauf auf estnischen Straßen 33.200 Unfälle mit Kfz-Beteiligung, was für das baltische Land einen Negativrekord darstellt. Allein im Dezember 2021 seien laut LKF fast 4.000 Unfälle registriert worden – auch das ein Rekord, auf Monatsebene.

Hauptgründe für die Entwicklung sieht der Versicherer einem Bericht auf ERR.ee zufolge zunächst im ausgeprägten Winterwetter des vergangenen Jahres.

Hinzu kommt aber auch die Corona-Situation, nach deren Beruhigung zum Sommer sich das Verkehrsaufkommen in Estland offenbar deutlich erhöht hat. Und zwar so sehr, dass auch die Unfallstatistiken mehr als sonst in die Höhe geschnellt sind.

Aspekt 3: Die Zahl der versicherten Fahrzeuge stieg in Estland 2021 im Vergleich zum Vorjahr um fast 34.000 auf insgesamt 804.000. Ein Effekt, der der wirtschaftlichen Erholung nach zwischenzeitlicher Beruhigung der Corona-Situation zugerechnet wird. Und klar: mehr Autos, mehr Unfälle.

Daher wird spannend sein, wie sich die Zahl der Unfälle in Estland entwickelt, wenn Corona als direkter oder indirekter Impulsgeber endlich wieder ausfällt. Hoffentlich wird 2022 so ein Jahr sein.

Unser QUIZ zum Thema ESTLAND

sh

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen