Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Weltweit einmaliges Projekt

Grundsteinlegung für das Regenwaldhaus im Tallinner Zoo

Anfang der Woche gab die Stadtverwaltung von Tallinn bekannt, dass der Grundstein für das neue Ausstellungsgebäude „Wolkenwald“ des Tallinner Zoos gelegt worden ist. Das Gebäude wird einen einzigartigen Einblick in das tropische Ökosystem Südostasiens bieten, berichtet die Website des estnischen öffentlich-rechtlichen Fernsehens ERR.

Tallinner Zoo Regenwaldhaus Wolkenwald
Grafik der Regenwaldhauses im Zoo von Tallinn. (Quelle: Stadtverwaltung Tallinn)
Der Bürgermeister von Tallinn, Mihhail Kõlvart, bekräftigte, dass der Zoo Tallinn eine herausragende Arbeit in den Bereichen Naturerziehung, Artenschutz und Forschung im In- und Ausland leiste.

„Das neue Ausstellungsgebäude wird dafür zweifellos deutlich bessere Bedingungen und Möglichkeiten schaffen“, so Kõlvart.

„Aber der Zoo ist auch ein beliebtes Ziel für den Familientourismus, und ich glaube, dass der Wolkenwald ein attraktives Ausflugsziel für in- und ausländische Touristen werden wird. Die neue Ausstellung gibt einen umfassenden Überblick über die reiche Artenvielfalt der Regenwälder Südostasiens und bietet Besuchern jeden Alters die Möglichkeit, Neues zu entdecken“, so der Bürgermeister.

Im Regenwaldhaus sind fünf verschiedene Bereiche geplant – eine Höhle, ein Tunnel, ein Gewächshaus, ein Wald und ein Terrarium – sowie ein kleines Restaurant mit Blick auf den Regenwald und das „Tigertal“.

Der Direktor des Tallinner Zoos, Tiit Maran, sagte, dass der Gang durch die Ausstellung wie eine Reise durch Südostasien sein werde.

„Eine Schlüsselrolle bei der Vorstellung der dortigen Tierwelt spielt das Gewächshaus, aber auch der Tunnel, der vom Eingang zum Regenwald führt, die interaktive Galerie im Anschluss an das Gewächshaus und die Aussicht auf den Regenwald von der Cafeteria aus werden zu einem umfassenden Besuchserlebnis beitragen“, so Maran.

Neben der Vorstellung der Fauna wolle der Zoo den Besuchern ein Gesamtbild des Ökosystems Regenwald vermitteln, sagte Maran. Man halte es für wichtig, die Lebewesen als Teil ihrer Umwelt darzustellen, so der Zoodirektor weiter.

Der Wolkenwald, der im Zoo von Tallinn entstehen soll, sei ein originelles Projekt, das es so in der Welt kein zweites Mal gäbe, sagte Maran.

Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 5,28 Millionen Euro, wovon die Stadt 2,79 Millionen Euro und die Stiftung Enterprise Estonia aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung 2,49 Millionen Euro beisteuert.

Das Ausstellungsgebäude des Wolkenwaldes wird im Juli 2022 fertiggestellt, aber erst im April 2023 für Besucher geöffnet, da die Pflanzen und Tiere Zeit brauchen, um Wurzeln zu schlagen und sich anzupassen.

Lesen Sie auch: Sehenswürdigkeiten in Tallinn

QUIZ

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen