Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Kategorie „Natur und Tierwelt“

Löffel hoch oder ich schieße: Este mit Sony World Photography Award ausgezeichnet

Der estnische Fotograf Cristo Pihlamäe ist für sein Fotoportrait eines Hasen mit dem renommierten Sony World Photography Award in der Kategorie Natur und Tierwelt ausgezeichnet worden. In etwa gleichzusetzen mit dem Oscar in der Filmbranche. Naja, fast.

Sona World Photography Award
Das Siegerfoto von Christo Pihlamäe. (Foto: Christo Pihlamäe Photography)
Bei den Awards werden Fotografen für herausragende technische und kreative Fähigkeiten ausgezeichnet. Der Wettbewerb findet jährlich statt und ist offen für alle. Die den Wettbewerb ausrichtende World Photography Organisation kürt dann in den jeweiligen Kategorien die besten Einzelbilder.

Preisträger Cristo Pihlamäe stammt laut einem Bericht der Estonian World aus Haapsalu, einer Stadt im Westen Estlands. Gewonnen hat er mit seinem Bild eines Hasen, der mit hochstehenden Löffeln und herausgestreckter Zunge in die Ferne schaut. Laien würden wahrscheinlich sagen: ein Schnappschuss. Die Jury sagte: das ist es!

„Ich bin sehr froh, dass ich der Gewinner bin. Dies ist mein erster Sieg. Dieser Fotowettbewerb ist einer der größten der Welt“, schrieb Pihlamäe via Social Media. Die World Photography Organisation wurde 2007 gegründet und hat ihren Sitz in London, Shanghai und San Francisco.

Neben den Sony World Photography Awards veranstaltet die Organisation auch internationale Kunstmessen, die sich der Fotografie widmen. Glückwunsch zum Siegesschuss, Cristo Pihlamäe!

QUIZ

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen