Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Reiseziele in England

Grafschaft Lancashire – Nicht alles Käse, aber auch

Ihre Gründung im Jahr 1182 macht Lancashire zu einer der jüngsten historischen Grafschaften Englands. Kurz nach der normannischen Eroberung vergab William der Eroberer das Land zwischen den Flüssen Ribble und Mersey an einen anglo-normannischen Aristokraten, der es bis zu seiner Rebellion gegen König Heinrich I. im Jahr 1102 besaß.

Grafschaft Lancashire
Pier in der Grafschaft Lancashire. (Foto Michael Beckwith)
Im 12. und 13. Jahrhundert erhielten viele der Städte in Lancashire Marktrechte, was zu einer Vergrößerung des Wohlstandes in der Region führte. In den Rosenkriegen (1455-1487) kämpften die Adelshäuser Lancaster und York um die Thronfolge. Ihren Namen erhielten diese Bürgerkriege aufgrund der Wappen der beiden Häuser, wobei die weiße Rose für York und die rote Rose für Lancaster stand.

Guter Käse

Im 20. Jahrhundert wuchsen die Städte im Süden der Grafschaft stark, sodass im Jahr 1971 die Bevölkerung von Lancashire (inklusive aller angeschlossenen county boroughs) auf über 5 Millionen angewachsen war.

Lancashire Cheese
Geräucherter Lancashire Cheese. (Foto Wordshore, CC BY-NC-ND 2.0)
Lancashire ist bekannt für seinen Käse, den Lancashire Cheese, der von vielen lokalen Farmen hergestellt wird. Er ist besonders zum Überbacken von Toast und Ähnlichem geeignet. Diverse Käsesorten aus Lancashire gewinnen regelmäßig britische Käse-Auszeichnungen. Immerhin. Eine weitere Spezialität ist der Lancashire Hotpot, eine Art Eintopf, der mit Lammfleisch, Kartoffeln und Zwiebeln zubereitet wird und von dem es auch eine vegetarische Variante, den Potato Hotpot, gibt. Beides sehr zu empfehlen.

Sehenswertes in Lancashire

Forest of Bowland
Forest of Bowland. (Foto Matthew Hartley, CC BY-SA 2.0)

In Lancashire gibt es einige County Parks und mit Arnside and Silverdale sowie dem Forest of Bowland zwei Areas of Outstanding Natural Beauty, in denen man sich beim Wandern, Radfahren, Angeln oder Reiten unglaublich gut erholen kann. In der Stadt Preston befinden sich das National Football Museum und das Museum of Lancashire. Auch an der Küste von Lancashire gibt es einiges Sehenswertes: Einige ausgezeichnete Golfplätze sind Teil der so genannten Golf Coast Englands und sind sowohl für Profis als auch für Amateure eine echte Herausforderung.
Arnside and Silverdale
Silverdale Felsenlache. (Foto Bay Photographic, CC BY 2.0)
An der Promenade von Morecambe kann man wunderschöne Aussichten genießen, und auch sonst bietet die Stadt mit ihren Bars, Restaurants und Hotels alle Vorzüge eines Küstenressorts. Das Mündungsgebiet des Flusses Ribble ist einer der wichtigsten Lebensräume für wild lebende Tiere und steht daher unter Naturschutz. Das Gebiet ist dennoch für Besucher zugänglich, und Naturliebhaber sollten sich die Möglichkeit eines Besuchs nicht entgehen lassen.

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

avatar