Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Dänische Sprachkommission

Dänemark nimmt „Aluhut“, „Ellbogengruß“ und „Superspreader“ in das nationale Wörterbuch auf

Die Dänische Sprachkommission (Dansk Sprognævn), die dem Kulturministerium untersteht, hat 43 neue Wörter ins Retskrivningsordbogen, ihr Nachschlagewerk für neue dänische Wörter, aufgenommen.

Aluhut Träger Covidioten
Gleich drei neue Wörter für die Aufnahme in den Duden: „Aluhutträger“ auf einer „Coronaleugner“-Demo in Berlin. Im Volksmund werden Coronaleugner auch „Covidioten“ genannt. (Foto: Matthias Berg, CC BY-NC-ND 2.0)
Mehrere der neuen Wörter und Ausdrücke stehen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie, darunter albuehilsen (Ellbogengruß), superspreder (Superspreader, Superverbreiter) und social distancering (Räumliche Distanzierung, Social Distancing).

Neue Wörter werden in das Nachschlagewerk aufgenommen, wenn sie in den normalen Sprachgebrauch eingegangen sind und eine gewisse geografische Verbreitung gefunden haben.

Sie können in das Wörterbuch, das die korrekte Rechtschreibung für die dänische Sprache festlegt (Retskrivningsordbogen), aufgenommen werden, wenn sich ihr Gebrauch etabliert hat oder wenn sie schwer zu buchstabieren sind oder eine ungewöhnliche Grammatik aufweisen, berichtet die Nachrichtenagentur Ritzau.

Das Wort albuehilsen hatte allerdings schon vor 2020 ins Wörterbuch gefunden, meinte damals aber nicht den unbeholfenen Ellbogengruß, der in diesem Jahr in zahllosen Situationen den Händedruck ersetzt hat.

Es ist ein Begriff, der verwendet wurde, um eine Form des Körperkontakts im Fußball zu beschreiben – es handelt sich dabei um den allseits bekannten „Ellbogencheck“. Die Bedeutung des Begriffs Ellbogencheck wurde nun durch die Sprachkommission erweitert.

Weitere Covid-bezogene Wörter, die in das neue Wörterbuch aufgenommen wurden, sind flokimmunitet (Herdenimmunität) und kontakttal (Reproduktionsrate, R-Zahl).

Zu den nicht- oder indirekt pandemischen Wörtern gehören naturnationalpark (nationaler Naturpark) und sølvpapirshat (Aluhut).

Interessant ist auch, dass das englische Wort „shout-out“ (im Sinne von öffentlicher Gruß/Dank) eingedänischt Eingang ins Wörterbuch gefunden hat: „skud ud til“ heißt Shout-out auf Dänisch. „Skud“ bedeutet eigentlich „Schuss“, für diese dänische Abwandlung mag die Ähnlichkeit der englischen Wörter shout und shot verantwortlich sein.

Eine Neuaufnahme ins Wörterbuch finden übrigens nicht nur neue, sondern auch alte Wörter , die neue Bedeutungen erhalten oder auf neue oder übertragene Weise verwendet werden.

So z.B. das Wort evighedsbuket (Ewigkeitsstrauß), das 2002 von der Dänischen Sprachkommission erstmals als getrocknete Blumen zum Strauß gebunden definiert wurde.

Da getrocknete Blumen in der Wohnkultur wieder modern geworden sind, wurde das Wort erneut ins Wörterbuch der neuen dänischen Wörter aufgenommen.

Die Liste wird seit 2020 zweimal jährlich aktualisiert. Bis dato geschah dies nur ein Mal im Jahr.

Die Dänische Sprachkommission existiert seit 1955 als Nachfolger des „Rechtschreibungsausschusses des Bildungsministeriums“ (Undervisningsministeriets Retskrivningsudvalg). Sie folgt dem Wandel der dänischen Sprache, um daraus Regeln für die dänische Rechtschreibung zu erstellen.

Lesen Sie auch:

ap

Anzeige
Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen