Island

Winterwunderland, Reykjavik über Nacht verwandelt

| 27.02.2017 - 12:42 Uhr

Als die Einwohner von Reykjavik am Sonntagmorgen aus unruhigen Träumen erwachten, fanden sie sich in einem Winterwunderland wieder. Oder sachlich gesprochen: In der Nacht des 26.02.2017 gab es in Islands Hauptstadt einen neuen Schneefallrekord.

Um 9:00 Uhr morgens wurden 51 cm Neuschnee gemessen, die bis dato gültige Bestmarke lag bei 48 cm Neuschnee im Jahre 1952, so die Angaben des meteorologischen Dienstes in Island.

Alle Straßen in und um Rejkyavik herum wurden wegen des Niederschlags gesperrt, berichtet icenews.is. Die Autos standen still in den Straßen und Garagen, so entstand eine ruhige Stimmung mit einer schönen Stadtlandschaft. Ideal für Spaziergänger und Kinder, um sich darin zu tummeln.

Die Straße zum internationalen Flughafen in Keflavik wurde bereits am Sonntagmorgen geräumt, so dass Fluggäste ihre Reisen antreten konnten, sofern sie es im Auto oder Bus bis zur geräumten Hauptstraße schafften. Die Polizei bat die Einwohner, ihre Wagen stehen zu lassen, bis die Straßen wieder verkehrssicher sind.

Das Portal RUV hat ein Video des nächtlichen Schneefalls im Zeitraffer veröffentlicht – 8 Stunden Nacht in 7 Sekunden. Das Video hat Jon Atli Magnusson vom Wohnzimmerfenster aus gefilmt. Wie Puderzucker legen sich die Schneeflocken über seinen Vorgarten.

Die Wettervorhersage für Reykjavik und Umgebung verspricht klare Tage. Ideal, um den Neuschnee und das, was er mit der Stadt macht, zu genießen.

Neuschnee im Zeitraffer

Neuschnee im Zeitraffer.

Teile diesen Artikel ...
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz