Internet-Fundstück

Vater und Kinder singen auf Walisisch – Video geht viral

| 10.09.2018 - 13:22 Uhr

Ein Vater aus der Kleinstadt Conwy, an der Nordküste von Wales, sang mit seinen Kindern ein Lied und stellte es vergangenen Freitag online. – Das Video wurde zu einem viralen Hit.

Huw Williams und seine zwei Kinder, Osian, 7, und Seren, 5, sangen das Lied „Yma o Hyd“ des walisischen Volkssängers Dafydd Iwan* im Auto vor der Schule der Kinder. Sie nahmen es auf und luden den Gesang auf Facebook hoch. Auf dem Video sieht man die Familie ernsthaft und voller Insbrunst das Lied auf Walisisch singen.

Der Vater hatte die Kinder gerade von der Schule Ysgol Awel y Mynydd in Llandudno geholt, bevor sie losfuhren, nahmen sie den Song auf. Das Video wurde seit Freitag 160.000 Mal angeschaut. Gegenüber der Internet-Zeitung WalesOnline zeigte sich der Familienvater über den viralen Erfolg des Videos überrascht.

Huw Williams, der in einem Viersternehotel als Hausmeister arbeitet, vermutete gegenüber WalesOnline, der Erfolg des Videos läge vermutlich in der authentischen Darbietung.

„Es war nicht beabsichtigt.“, sagte er. „Wir haben es nicht hochgeladen, um damit ein großes Publikum zu erreichen. Wir luden es hoch, weil Osian es mit seinen Freunden teilen wollte. Ich hatte es ihm schon lange versprochen. Osian denkt jetzt, er wird reich und berühmt.“

Williams hat eine besondere Verbindung zu dem Lied von Dafydd Iwan. Er habe es immer mit seinem Vater gesungen, der inzwischen verstorben ist.

„Einige haben schon nach weiteren Liedern gefragt. Vielleicht warten wir noch einige Monate und bringen etwas zu Weihnachten.“, sagte Williams gegenüber dem Internetportal.

In jedem Fall ein süßes Internet-Fundstück, danke Wales!

Video auf Facebook ansehen

Virales  Video Wales

Familie Williams beim singen, Screenshot aus dem Video.

*Dafydd Iwan ist ein walisischer Sänger und Politiker. In seinen Liedern und seiner Politik setzt er sich für ein von England unabhängiges Wales ein.

ap

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

avatar