Facebooktwitterpinterestrssinstagram

„Aurora Sky Station“ im Abisko-Nationalpark

Europas bester Ort für Polarlichter

Polarlichter bzw. Nordlichter sind wahrscheinlich Bestandteil fast jeder Liste von Dingen, die man einmal im Leben gesehen und erlebt haben sollte. Damit stellt sich die Frage, welcher Ort in Europa am besten geeignet ist, um das himmlische Leuchtphänomen in voller Pracht genießen zu können.

Polarlichter Abisko Nationalpark
„Nordlichtjäger“ mit Kaltgetränk im Abisko Nationalpark (Foto: MartinStr)
Man muss natürlich weit in den Norden, das ist klar, aber auch hier gibt es regionale Unterschiede, was die durchschnittliche Sehschärfe der Polarlichter betrifft. Viele Wissenschaftler raten jedenfalls zu einer Reise in die Gegend um den Abisko-Nationalpark, der rund 160 Kilometer nördlich des Polarkreises im schwedischen Lappland liegt.

Welche Vorteile bietet die Region gegenüber anderen?

Zum einen ist der Nationalpark landschaftlich ein Traum, weshalb ein Besuch auch unabhängig von der Polarlichtfrage zu empfehlen ist – gerade im Winter. Zum anderen herrschen hier einfach ideale Bedingungen für die Beobachtung von Nordlichtern, die häufig bis in den März hinein bewundert werden können.

Hauptgrund dafür ist der meistens kristallklare Himmel über der Region. Der Abisko-Nationalpark ist vergleichsweise wolken- und niederschlagsarm, weshalb es hier im Durchschnitt mehr Polarlicht-Nächte gibt als sonst in Europa. Begünstigt auch dadurch, dass menschenverursachte Negativfaktoren wie die künstliche Lichtverschmutzung in der kaum besiedelten Gegend entfallen.

Gibt es touristische Anlaufstellen?

In geringem Maße touristisch erschlossen ist die Region um den Abisko-Nationalpark durch ein Beobachtungszentrum namens „Aurora Sky Station“. Von hier aus können Polarlichter auch in größter Höhe bestaunt werden.

Zudem gibt es viele Hintergrundinfos zur Entstehung der Aurora Borealis, wie das Nordlicht auch genannt wird. Und ein nettes Restaurant mit regionalen Gerichten gibt es ebenfalls. Für alles ist also gesorgt. Zu erreichen ist der Abisko-Nationalpark am besten von der Stadt Kiruna aus, die etwa 100 Kilometer entfernt liegt.

Lesen Sie auch:  Kinder der Prinzen und Prinzessinnen gehören nicht mehr dem Schwedischen Königshaus an

Für weitere Informationen empfiehlt sich ein Blick auf die offizielle Webseite der Aurora Sky Station. Hier die Adresse: www.auroraskystation.se/en/welcome-to-aurora-sky-station.

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen