Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Lewis Capaldi

Ein Schotte an der Spitze der US-Charts

Das gab’s nicht noch nie, aber es ist schon verdammt lang her: Ein schottischer Sänger ist „Amerikas Liebling“.

Lewis Capaldi
Lewis Capaldi. (Foto: Alexandra Gavillet)
Nach sechs Monaten in den Charts ist der Sänger und Liedtexter, Lewis Capaldi, mit seinem Song „Someone You Loved“ an die Spitze der US-Charts gestiegen. Er ist der erste schottische Solokünstler mit einem Nummer-eins-Hit in den USA, nach „Morning Train (Nine To Five)“ von Sheena Easton im Jahre 1981.

Gegenüber dem Billboard Magazine sagte er vor zwei Tagen: „Ich habe keine Ahnung, warum diese Ballade das erreicht hat, was sie erreicht hat. Ich dachte nicht, wir schrieben hier einen großen Song. Ich schrieb einfach einen Song, und den Leuten schien er zu gefallen.“

Capaldis Liebesballade war im Sommer sieben Wochen lang Nummer eins in Großbritannien. Auch in Kanada, Irland, Malaysia und Tschechien war der Song ein Nummer-eins-Hit. In Deutschland erreichte die Single Platz 18, in Österreich Platz 8 und in der Schweiz Platz 3. Weltweit verkaufte sich das Lied über vier Millionen Mal.

In den USA, dem wichtigsten Musikmarkt der Welt, war der Song so etwas wie ein Maulwurf. 24 Wochen lang buddelte sich das Lied mehr oder weniger geradlinig an die Spitze.

„Ich komme mir vor, wie Amerikas Liebling, zumindest im Moment“, sagt Capaldi im Billboard.

Der 23-jährige, der immer noch bei seinen Eltern lebt, fügte hinzu, dass der Durchbruch in den USA bedeutet: „Ich werde dazu in der Lage sein, für die nächsten paar Monate die Miete zu bezahlen.“

„Someone You Loved“ von Lewis Capaldi


ap

Facebooktwitterredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

avatar