Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Revolutionäre Fährtechnik

Norwegen: Neue Schiffe fahren stundenlang emissionsfrei

Es dürfte für die angeschlagene Fähr- und Kreuzfahrtbranche genau der richtige Impuls sein, um vielleicht sogar gestärkt aus der Corona-Krise hervorzugehen: (fast) emissionsfreies Fahren.

Kreuzfahrtschiff Havila Capella
Eine Darstellung des Kreuzfahrtschiffes Havila Capella, das bis Ende 2020 an den Betreiber geliefert werden soll. (Quelle: Havila Kystruten)
Entlang der Küstenlinie Norwegens werden ab dem Frühjahr 2021 insgesamt elf Schiffe mit neuartigem Antriebssystem unterwegs sein.

Dank gewaltiger E-Akkus werden sie in der Lage sein, bis zu vier Stunden am Stück emissionsfrei zu fahren. Damit scheint es, als könnten die Zeiten, in denen dicker Diesel-Dunst durch die Fjorde wabert, bald beendet sein.

Deluxe-Balkon Kabinen
Wie die „Deluxe-Balkon“-Kabinen auf Havilas Schiffen aussehen werden.
(Quelle: Havila Kystruten)
Vier der neuen Schiffe werden unter der Flagge des familiengeführten Anbieters „Havila Voyages“ segeln und – mit staatlicher Unterstützung – zwischen den Städten Bergen und Kirkenes zirkulieren.

Pro Schiff können 640 Personen befördert werden. Größtenteils als Kreuzfahrer mit komfortablen Schlafgelegenheiten, teils aber auch als Tagesgäste, da auf der Route etliche Zwischenstationen angefahren werden.

Außendeck Havila Capella
Auf dem Außendeck wird es unter anderem eine Bar und einen Pool geben.
(Quelle: Havila Kystruten)
Ein Havila-Sprecher kündigte diese Woche an, Passagieren mit der neuen Flotte ein „erstklassiges, nachhaltiges und authentisches Kreuzfahrterlebnis“ bieten zu wollen.

Laut einem Bericht auf „The Telegraph“ hätten die Schiffe ursprünglich bereits im März 2020 ihren Dienst aufnehmen sollen. Corona hat diese Pläne jedoch durchkreuzt, sodass es nun theoretisch ab Januar 2021 losgehen kann.

Die weiteren sieben Schiffe werden von Hurtigruten betrieben und sollen hier ebenfalls dafür sorgen, die bestehende Flotte um eine neue, nachhaltige Komponente zu erweitern.

Norwegen geht mit dieser Investition einen richtigen Schritt. Sehr gut möglich, dass andere Anbieter und Nationen zeitnah folgen werden.

sh

Anzeige

Kreuzfahrt Norwegen

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen