Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Corona-Restart in Skandinavien

Velkommen! Norwegen öffnet Mitte Juli seine Grenze

Die norwegische Regierung hat heute ihre wegen der Corona-Pandemie eingeführten Reisebeschränkungen deutlich zurückgefahren. Angekündigt wurde, dass zum 15. Juli Besucher aus zahlreichen europäischen Ländern wieder nach Norwegen einreisen dürfen – und zwar ohne Quarantäne.

corona restart norwegen
Anblicke wie diesen gibt es demnächst wieder live und in Farbe: Norwegen öffnet ab dem 15. Juli für Urlauber aus weiten Teilen Europas. (Foto: Laura B)
Die Regelung gilt u. a. fast für den gesamten deutschsprachigen Raum. Und auch für Großbritannien, wo sich die Corona-Situation in den letzten Wochen ebenfalls deutlich stabilisiert hat.

Ausgeschlossen davon sind laut einem Bericht des Forbes-Magazins hingegen Luxemburg, Portugal, Ungarn, Kroatien, Rumänien und Bulgarien, wo die von Norwegen als Maßstab angelegten Infektionsraten derzeit zu hoch sind.

Was den norwegischen Nachbarn Schweden betrifft, dürfen lediglich Bewohner der Regionen Kronoberg, Skåne und Blekinge ohne Quarantäne einreisen. Alle anderen Bürger des Landes bleiben bis auf Weiteres ebenfalls ausgeschlossen.

Norwegens Handelsminister Iselin Nybø bezeichnet den Schritt als eine „gute Nachricht“ für die Tourismusindustrie des Landes. Hotels und Restaurants haben so die Chance, den zweiten Teil dieses bislang desaströs verlaufenen Geschäftsjahres positiver zu gestalten.

Gleichzeitig bedeutet die Neuregelung, dass sich auch norwegische Bürger auf den Weg in den Urlaub machen können, ohne danach in Quarantäne zu müssen.

Hier die Kriterien, nach denen Personen quarantänefrei nach Norwegen einreisen dürfen. Zugelassen sind Reisende aus Ländern mit…

  • weniger als 20 COVID-19-Neuerkrankungen pro 100.000 Menschen in den letzten 14 Tagen.

  • weniger als 0,5 pro 100.000 Patienten auf Intensivstationen.

  • einer Rate von positiven Corona-Tests, die bei unter 5 Prozent liegt.

Eine Neubewertung der quarantänefreien Zulassung erfolgt alle 14 Tage, was für die Reisebuchung natürlich als (kleiner) Unsicherheitsfaktor angesehen werden kann.

Für die allermeisten Reisenden, die nicht aus der Europäischen Union (EU), dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) oder dem Schengen-Raum kommen, bleibt die Grenze nach Norwegen hingegen dicht. Ausnahmen bilden hier Geschäftsreisende und Studenten.

Lesen Sie auch:  Reisetipp Nordirland: Übernachtung im Bubble Dome

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen