Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Finnland

Registrierung zur Versteigerung von 5G-Frequenzen ist eröffnet

Die finnische Regierung hat gestern in einer Pressemitteilung Telekommunikationsunternehmen dazu eingeladen, Lizenzen für das 26-GHz-Spektrum (25,1-27,5 GHz) zu beantragen. Das Spektrum soll dazu verwendet werden, die drahtlose Breitband-Technologie 5G in Finnland aufzubauen.

5G Finnland Versteigerung
(Bild: liikenne- ja viestintäministeriö)
Finnland gehört zu den führenden Ländern der Welt bei der Einführung der 5G-Technologie, heißt es von der Regierungsseite. Das 26-GHz-Spektrum eignet sich für hohe Verbindungsgeschwindigkeiten, beispielsweise in Städten, Verkehrsknotenpunkten und öffentlichen Veranstaltungen.

Die Lizenzen werden im Rahmen eines Auktionsverfahrens vergeben. Ein Unternehmen, eine Organisation oder ein Verband, der an der Auktion teilnehmen möchte, muss sich bis spätestens 20. Mai 2020 bei der finnischen Verkehrs- und Kommunikationsagentur Traficom anmelden.

Die Namen der für die Auktion registrierten Unternehmen oder Organisationen werden nicht vor dem Abschluss des Auktionsprozesses öffentlich gemacht. Die Gewinnergebote werden nach Abschluss des Auktionsprozesses bekannt gegeben.

Das Startgebot für eine 5G-Frequenz

Das sogenannte 26-GHz-Spektrum deckt die Frequenzen von 24,25 bis 27,5 GHz ab. Es werden drei Netzwerklizenzen für die landesweite Nutzung auf dem finnischen Festland beantragt. Die Frequenzen von 25,1 bis 27,5 GHz werden als drei 800-MHz-Frequenzbänder versteigert.

Das Startgebot beginnt bei 7 Mio. EUR pro 800-MHz-Frequenzband. Für die Anmeldung zur Auktion wird eine Teilnahmegebühr von EUR 40.000 erhoben.

Finnland ist eines der ersten Länder der Welt, die 5G-Frequenzen einführen. Die Regierung erteilte 2018 Lizenzen im 3,5-GHz-Frequenzband, und der Bau der ersten 5G-Netze begann Anfang 2019.

Was sind die nächste Schritte für die Versteigerung?

Ein Unternehmen, eine Organisation oder ein Verband, die/der an der Versteigerung teilnehmen möchte, muss sich bis spätestens 20. Mai 2020 bei der finnischen Verkehrs- und Kommunikationsagentur Traficom anmelden. Die Frequenzauktion beginnt am 8. Juni 2020.

Das zu versteigernde Spektrum kann ab dem 1. Juli 2020 für den Bau von 5G-Netzen genutzt werden. Die Lizenzen sind bis zum 31. Dezember 2033 auf dem finnischen Festland gültig.

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen