Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Großauftrag für die finnische Schifffahrtsindustrie

Größter Eisbrecher in der Geschichte Finnlands wird gebaut

Nach dem Erhalt eines Großauftrags soll der größte Eisbrecher in der Geschichte Finnlands von der Firma Helsinki Shipyard Oy gebaut werden.

Helsinki Shipyard Eisbrecher
Konzept-Grafik für den Eisbrecher, der von Helsinki Shipyard Oy gebaut wird. (Quelle: Aker Arctic)
Laut einer Pressemitteilung der Helsinki-Werft wird das neue Schiff der größte und leistungsstärkste diesel-elektrische Eisbrecher sein, der je in Finnland gebaut wurde.

„Der Entwurf und Bau des neuen Eisbrechers ist ein weiterer Beweis für die Stärke der Helsinki Shipyard Oy und Aker Arctic sowie des gesamten finnischen Netzwerks der Schifffahrtsindustrie als führender Hersteller von Eisbrechern. Der Auftrag hat Auswirkungen auf die Beschäftigung in der Werft und im Netzwerk der Marineindustrie in Höhe von rund 2.100 Personenjahren. Der Vertrag ist für die Helsinki Shipyard von großer Bedeutung und bringt Stabilität in den Auftragsbestand der Werft, der bis Ende 2024 reicht“, erklärt die Werft.

Der Auftrag für den Eisbrecher besteht darin, den Schiffen von Nornickel Arctic Express, die über den Fluss Jenissei in Russland fahren, Platz zu machen sowie eine zusätzliche Flotte von Arc5-Frachtschiffen mit bis zu 20.000 Tonnen Tragfähigkeit zu schleppen.

Die Firma Aker Arctic Technology hat das Konzeptdesign für den neuen Eisbrecher entwickelt. Die Projektbeschaffung kommt ebenfalls gut voran, heißt es seitens des Unternhemens. Darüber hinaus wurden die Kaufverträge für die Hauptausrüstungen für Maschinen und Antrieb bereits abgeschlossen.

Der Bau des Eisbrechers wird in diesem Jahr beginnen, und die Werft in Helsinki wird das Schiff im Winter 2025 ausliefern.

Technische Spezifikationen

Der neue Eisbrecher wird über ein integriertes diesel-elektrisches Zweistoff-Kraftwerk verfügen, das sowohl LNG als auch schwefelarmes Dieselöl als Brennstoff mit guter Energieeffizienz und geringen Emissionen verwenden kann.

Das Schiff wird für die Klassenbezeichnung Icebreaker 8 des Russischen Seeregisters (RMRS) gebaut und wird in der Lage sein, 2 m dickes, schneebedecktes Eis zu brechen, wenn es entweder voraus oder achtern eingesetzt wird. Das Schiff wird auch über Einrichtungen für den Transport von Fracht und die Unterstützung von Hubschraubereinsätzen verfügen.

Unser QUIZ zum Thema FINNLAND

ap

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen