Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Kriegsopfer Außenhandel

Finnlands Handel mit Russland brach innerhalb von zwei Wochen um 60 % ein

Nach Angaben der finnischen Zollbehörde (Tulli) ist der Handel Finnlands mit Russland in den letzten zwei Wochen um 60 % zurückgegangen.

Außenhandel Finnland Russland
Vollgeladenes Containerschiff. Der finnische Außenhandel mit Russland ist drastisch gesunken. (Foto: Ian Taylor)
Wie Tulli mitteilte, begann der Handel ab der zweiten Märzwoche drastisch zu sinken.

Die Zahl der Ausfuhranmeldungen beim Zoll ging im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Wochen um 60 % zurück.

Normalerweise legen jede Woche mehr als 20 Schiffe aus Russland in finnischen Häfen an. Tulli stellt fest, dass in der zweiten und dritten Märzwoche nur neun Schiffe ankamen.

Die größte Produktart ist russisches Rohöl, das hauptsächlich auf dem Seeweg nach Finnland kommt.

Die Zahl der Lkw, die in der südöstlichen Grenzregion – Vaalimaa, Imatra und Nuiyama – ankamen und abfuhren, ging Mitte Februar leicht zurück, Anfang Merz jedoch um 32 % gegenüber Ende Februar.

In den letzten Wochen kam es im Schienengüterverkehr zu einer Vielzahl von Zugausfällen. Es gibt keine Flugverbindungen mehr zwischen Finnland und Russland.

Quelle: Tulli.fi

Unser QUIZ zum Thema FINNLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen