Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Vergleich zu Jahresstart 2020

Finnland fährt auf Elektroautos ab – fast 60 % Zuwachs

Neue Zahlen von Statistics Finland deuten an, dass Verbrennungsmotoren auch in Finnland auf dem Rückzug sind. Zwar stellen Benziner und Co. in dem skandinavischen Land noch immer den Löwenanteil der verkauften Autos, das Wachstum jedoch gehört den alternativen Antrieben. Allen voran: E-Autos und Plug-in-Hybride.

Elektroautos in Finnland
Elektroauto beim Aufladen. (Symbolbild: Chuttersnap)
Im Vergleich zum Jahresbeginn 2020 ist bei Neuzulassungen der Absatz von Elektrofahrzeugen sowie Plug-in-Hybriden um satte 57 Prozent gestiegen. Absolut gesehen sind in Finnland allein im Februar rund 2.100 Wagen mit je einer der beiden Antriebsarten abgesetzt worden.

Von allen zugelassenen Fahrzeugen waren 21 Prozent aufladbare Hybride, während der finnische Markt bei vollelektrischen Autos noch etwas zögerlicher ist. Ihr Anteil lag im Februar bei lediglich 4,4 Prozent. Damit ist klar, dass derzeit jeder vierte Neuwagen teilweise oder voll elektrisch betrieben ist.

Gleichzeitig belegen die Zahlen von Statistics Finland bei der Gesamtzahl der verkauften Pkw einen Rückgang. So wurden im Januar und Februar 2021 rund acht Prozent weniger Autozulassungen registriert als im Vergleichszeitraum 2020. In Summe handelte es sich um etwa 17.500 Fahrzeuge.

Ein leichter Erholungstrend sei im Februar jedoch zu erkennen gewesen, teilte Tero Kallio, Präsident des Verbands der Automobilimporteure in Finnland, mit. Aber: „Die Zahl der Erstzulassungen hat noch nicht wieder das Niveau von vor der Corona-Krise erreicht.“ Yle.fi berichtete.

QUIZ

shsd

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen