Facebooktwitterpinterestrssinstagram

US-Marines im Finnischen Meerbusen

Drei Nato-Kriegsschiffe, darunter eins aus Deutschland, besuchen Helsinki

Dass Finnland tatsächlich Mitglied der Nato ist, zeigt sich unter anderem an diesem Wochenende. In großen Teilen Finnlands und in finnischen Gewässern beginnt heute eine Reihe von Militärübungen.

Baltops Ostsee
Das Schiff HDMS Absalon gehört zum ständigen maritimen Einsatzverband der NATO. Im Juni 2021 nahm es an einer Schießübung (GUNEX) vor der Küste Dänemarks im Rahmen der Übung BALTOPS 50 teil. (Foto: Bryan Underwood, Royal Canadian Navy)
Die finnischen Verteidigungskräfte (FDF) warnen, dass der Einsatz von Übungsmunition sowie von Militärflugzeugen und -hubschraubern in bestimmten Gebieten zu Lärmbelästigungen führen könne, so das finnische NachrichtenPortal Yle Uutiset.

Die Truppen werden in der Hauptstadtregion sowie in der östlichen Region Uusimaa, in Kouvola, Luumäki, entlang der Küste und auf See im Finnischen Meerbusen unterwegs sein.

Tausende von Soldaten werden an den Übungen teilnehmen, ebenso wie eine Vielzahl von Militärfahrzeugen, Flugzeugen und Hubschraubern. In der Hauptstadtregion und im östlichen Uusimaa werden die Truppen mit Kampfausrüstung, einschließlich Sturmgewehren, ausgerüstet sein, während einige auch Zivilkleidung tragen können.

„Die Übung in einem weitläufigen Gebiet ermöglicht es den Einheiten, Situationen zu trainieren, die Fertigkeiten für Operationen außerhalb von bebauten Gebieten erfordern“, heißt es in einer Erklärung des FDF, laut Yle.

Allein an den Übungen in den Gebieten Kouvola, Luumäki und Hamina werden schätzungsweise 7.000 Personen und 720 Fahrzeuge beteiligt sein. Auch US-Soldaten nehmen an den Übungen in diesen Gebieten teil.

In einer Pressemitteilung begrüßte der Kommandeur der Karelischen Brigade, Jyri Raitasalo, der die Übung leitet, die Teilnahme der US-Bodentruppen.

„Für viele der an der Übung teilnehmenden Wehrpflichtigen ist dies die letzte Übung ihrer Ausbildung, und es ist großartig, dass sie ihre Fähigkeiten in gemeinsamen Operationen mit den Koalitionsstreitkräften testen können. Die Vorbereitungsarbeiten für die Übung laufen schon seit einiger Zeit, und jetzt treten wir in die Durchführungsphase ein“, sagte Raitasalo.

Neben dem Regiment werden auch Truppen der Panzerbrigade und des finnischen Grenzschutzes an der Übung teilnehmen, so dass die Gesamtzahl der Soldaten 800 betragen wird.

Die von der Küstenbrigade geleitete Marineübung Atrain 23 findet von Freitag, dem 26. Mai, bis Freitag, dem 2. Juni, an der Küste des Finnischen Meerbusens und in den Seegebieten zwischen der Hanko-Halbinsel und Hamina, einschließlich der Seegebiete in der Nähe der Hauptstadt, statt.

Neben der finnischen Marine werden auch Truppen der finnischen Luftwaffe, des Grenzschutzes und des Logistikkommandos der finnischen Streitkräfte an der Übung teilnehmen. Ein Low Altitude Air Defense Detachment des US Marine Corps wird ebenfalls mit den finnischen Einheiten trainieren.

In einer Pressemitteilung warnte das Logistikkommando des FDF, dass die Übungen den ganzen Tag und sogar bis in die Nacht hinein Lärm verursachen werden, da sowohl geschossen als auch Flugzeuge geflogen werden.

„In einem Teil der Übungsgebiete wird Übungsmunition verwendet, was wiederum Lärm in der unmittelbaren Umgebung verursachen kann“, heißt es in der Erklärung.

Zu den Übungsgebieten gehören Helsinki, Vantaa, Porvoo, Järvenpää, Sipoo, Tuusula, Loviisa und Pornainen.

Nato-Kriegsschiffe besuchen Helsinki

An diesem Wochenende werden auch drei Nato-Kriegsschiffe in Helsinki eintreffen.

Der Besuch ist Teil der geplanten Aktivitäten der Nato in der Ostsee, teilte die finnische Marine mit.

Die Nato-Schiffe sind in der Regel auf die Minenräumung sowie auf den Schutz des Seeverkehrs und die Seeüberwachung spezialisiert. Das Flaggschiff des Kontingents ist das norwegische Schiff HNoMS Nordkapp, das in seiner Größe den neuen Schiffen der finnischen Nordic-Klasse ähnelt.

Neben der Nordkapp werden am Samstag auch die Rottweil (M 1061) aus Deutschland und das französische Schiff FS Pegase in Helsinki anlegen.

Die Rottweil ist ein Minentaucher-Einsatzboot der Deutschen Marine.

Die Schiffe sollen an der groß angelegten Übung BALTOPS 23 des Nato-Bündnisses in der Ostsee teilnehmen, einer seit 1971 jährlich stattfindenden Militärübung in der Region. Organisiert wird BALTOPS von der United States Navy.

Ob der größte Flugzeugträger der Welt, die USS Gerald R. Ford, der vor zwei Tagen in Oslo eingetroffen ist, an BALTOPS teilnimmt, wurde nicht mitgeteilt.

Unser QUIZ zum Thema FINNLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen