Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Aber weit weg von 2019

Estland: Tourismus zieht wieder deutlich an – 56 % mehr als vor einem Jahr

Die Zahl der internationalen Touristen, die Estland besuchen und dabei in Hotels, Pensionen und anderen Beherbergungsbetrieben übernachten, ist nach zwei zähen Corona-Jahren wieder deutlich auf dem Vormarsch: Bis Juni 2022 ist der Wert im Vergleich zum Vorjahr um 56 Prozent gestiegen.

Tourismus Reisen Estland
Reisende im Flughafen von Tallinn. (Foto: depositphotos.com)
Gegenüber dem letzten Vor-Corona-Jahr 2019 stelle dies eine „teilweise Erholung“ des Tourismusgeschehens in Estland dar, teilte Statistics Estonia zu Wochenbeginn mit.

„Die Zahl der ausländischen Touristen war im Untersuchungszeitraum zwar um 41 Prozent niedriger als im Juni 2019, aber um ein Vielfaches höher als in den Jahren 2020 und 2021, also den Spitzenjahren der Krise“, so eine Analystin.

Zugleich sei die Zahl der inländischen Reisenden – in den letzten beiden Jahren das touristische Zugpferd in Estland – 2022 nochmals gestiegen. Und zwar auf einen absoluten Rekordwert im Juni.
Die Aufteilung in dem Monat: 187.000 einheimische und 150.000 ausländische Touristen.
Tourismus Estland StatistikDie Grafik zeigt recht deutlich, wie sich das Verhältnis von einheimischen zu ausländischen Touristen in Estland in den Jahren seit Beginn der Pandemie umgekehrt hat. Klar wird auch: Von der Situation 2019 ist Estland noch ein gutes Stück entfernt. Jedenfalls absolut gesehen.

Unser ESTLAND-QUIZ zum Thema Geographie

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen