Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Ziemlich coole Aktion

Estland erzielt Guinness-Weltrekord im Basketball

Basketball gibt es in Estland seit genau 100 Jahren. Und zum Jubiläum hat sich der dafür zuständige Landesverband eine ganz besondere Aktion einfallen lassen: einen rekordverdächtigen Freiwurfwettbewerb.

Basketball Estland
(Symbolbild: Darko Stojanovic)
Auf 71 Basketballanlagen in Estland waren daher am vergangen Samstag Fans und Aktive dazu aufgerufen, ihr Glück von der Freiwurflinie aus zu versuchen.

Ziel war es, im ganzen Land innerhalb eines Zeitfensters von 8 Stunden mindestens 100.000 Mal von der Linie aus zu werfen, wobei nicht nur Treffer, sondern auch Fehlversuche zählten.

Das Ergebnis: Insgesamt feuerten die Esten in der geforderten Zeit 114.357 Freiwürfe ab. Die Trefferquote soll dabei – so berichtet es ERR.ee – bei beachtlichen 42,2 Prozent gelegen haben.

Bereits nach der Aufzeichnung von Freiwurf Nummer 100.000 meldete sich Keio Kuhi, die Chefsekretärin des Estnischen Basketballverbandes, zu Wort:

„Vielen Dank an alle, die das ermöglicht haben. Dieser Samstag ist ein Paradebeispiel dafür, dass die Esten beherzt mitmachen, wenn es um ein gemeinsames Ziel geht.“

Nun wird der Verband Videoaufzeichnungen der Aktion an das Guinness-Büro schicken, um den Weltrekord bestätigen zu lassen. Nach spätestens 18 Monaten sollte es dann offiziell sein.

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen