Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Reiseziele in England

Manchester – die Hauptstadt Nordenglands

Manchester Cathedral
Manchester Cathedral von der Blackfriars Bridge aus gesehen. Heute ist Manchester ein Mix aus Alt und Modern – nicht allen Manchesteranern zur Freude. (Foto Pimlico Badger, CC BY-NC 2.0)

Kurz-Zusammenfassung:

  • Manchester ist mit über 500.000 Einwohnern, vor allem aber wegen der wirtschaftlichen Bedeutung, so etwas wie die Hauptstadt Nordenglands.

  • Die Stadt hat den Wandel vom alten Industriestandort zum modernen Dienstleistungszentrum erfolgreich gemeistert (2003 durch EU zur Großstadt mit dem besten Strukturwandel ernannt).

  • Der wirtschaftliche Erfolg der Stadt begann im 19. Jahrhundert als absoluter Vorreiter in der Industriellen Revolution (Textilherstellung).

  • Die architektonische Verschmelzung von Moderne und rustikalem Arbeiter-Charme prägt das Stadtbild in Teilen sehr sehenswert.

  • Das kulturelle und kulinarische Leben in Manchester platzt aus allen Nähten – hier ist für Stadtbesucher mit allen erdenklichen Interessen etwas dabei.

  • Nicht zu vergessen: König Fußball regiert in Manchester gleich zweifach – traditionell mit Manchester United und seit einigen Jahren mit Manchester City.

Die als metropolitan county bezeichnete Grafschaft Greater Manchester liegt im Westen Englands und gehört mit einer Bevölkerungsdichte von knapp 2.000 Einwohnern pro Quadratkilometer zu den drei dichtest besiedelten Gegenden in England. Greater Manchester besteht in seiner jetzigen Form erst seit 1974 und setzt sich aus acht so genannten boroughs (= Gemeinden/Bezirken) und zwei Städten (City of Manchester und City of Salford) zusammen.

Die im Zentrum der Grafschaft gelegene Stadt Manchester hat rund 520.000 Einwohner und wird häufig als „Hauptstadt des Nordens“ bezeichnet. Die Stadt ist bekannt für Geschichte und Kultur sowie für den Unternehmergeist, der in ihr herrscht. 2003 erhielt Manchester den Preis für den besten Strukturwandel einer europäischen Großstadt – verliehen durch die Europäische Union, der UK damals noch angehörte. Das waren noch Zeiten, weit vor dem Brexit.

Geschichte von Manchester

Manchester Industrielle Revolution
Seitenstraße, exemplarisch für die Atmosphäre in Manchster: Die Geschichte der Stadt ist durch die Textilherstellung während der Industriellen Revolution geprägt. Viele Gebäude erzählen heute noch von dieser Vergangenheit. (Foto Ralf Steinberger, CC BY-NC 2.0)

Vor allem während der industriellen Revolution spielte Manchester eine Schlüsselrolle. Durch die Industrialisierung der Baumwollspinnerei und der Textilherstellung entwickelte sich die Stadt im Laufe des 19. Jahrhunderts rasch zum industriellen Vorreiter der Welt.

Einen ersten Einbruch gab es nach dem Ersten Weltkrieg, der sich mit dem Rückgang der traditionellen Industriezweige Mitte des 20. Jahrhunderts fortsetzte. Seit Mitte der 1990er Jahre hat sich das Stadtbild stark gewandelt: Viele Gebäude wurden neu gebaut oder durch den Einsatz von Glas und Stahl modernisiert, alte Industriegebäude zu Wohn- oder Bürokomplexen umgestaltet. Strukturwandel eben.

Rathaus Manchester
Das beeindruckende neogotische Rathaus von Manchester. Wird derzeit grundsaniert – Wiedereröffnung wird 2024 sein. (Foto barnyz, CC BY-NC 2.0)

Insbesondere die Verbindung von Tradition und Moderne macht Manchester heute zu einer sehr attraktiven Stadt. Es gibt insgesamt 35 so genannte conservation areas, Orte oder Gebäude von spezieller historischer oder architektonischer Bedeutung, die deshalb unter besonderem Schutz stehen.

Dazu gehören unter anderem zahlreiche Plätze und Straßen in der Innenstadt sowie die Kathedrale und einige Parks. Besonders sehenswert ist das Rathaus der Stadt, das im neogotischen Stil erbaut und 1877 vom Architekten Alfred Waterhouse fertiggestellt wurde.

Lesen Sie auch:  Vereinigtes Königreich: Die Zeichen stehen auf Urlaub – Flugbuchungen nehmen Fahrt auf

Sehenswürdigkeiten in Manchester

 Kathedrale von Manchester
Im Inneren der Kathedrale von Manchester. (Foto barnyz, CC BY-NC 2.0)

Manchester verfügt über eine Reihe von Museen und Kunstgalerien. Die wohl bekannteste ist die Manchester Art Gallery, in der neben international bedeutenden Werken auch vieles ausgestellt wird, das speziell mit Manchester verbunden ist. Zahlreiche Restaurants, Pubs, Bars und Clubs sorgen außerdem für kulinarische Abwechslung und nächtliche Unterhaltung.

Manchester Art Gallery
Das Streitwagen – „Chariot Race“, Gemälde von Alexander von Wagner, 1882. Es gilt als das beliebteste Gemälde der Manchester Art Gallery. (Foto Tom Waterhouse, CC BY-NC 2.0)

Unterhaltung? Richtig, da war ja noch etwas. Mit Manchester United und Manchester City hat die Stadt gleich zwei Weltmarken des Fußballs zu bieten. Die eine – ManU – hoch dekoriert mit zig Meisterschaften und Fans auf der ganzen Welt, die andere – ManCity – sportlich zwar schwer im Aufwind, aber nicht ganz ausgestattet mit dem nostalgischen Zauber des mächtigen Stadtrivalen. Man darf also gespannt sein, wie sich Manchester entwickelt. Sportlich und überhaupt.

Weiterführende Informationen:

  • Die offizielle Tourismuswebseite der Stadt Manchester informiert über alles, was in der Stadt gerade angesagt und geplant ist. Und soviel ist klar: Manchester ist weit mehr als nur ein Stadionbesuch. Sauber gegliedert kann man sich durch die Tipps klicken, die zu Attraktionen und Aktivitäten gebündelt sind. Beispielsweise eine Tour mit der East Lancashire Railway, einem alten Dampfzug, der fast 20 Kilometer durch die schönen Landschaften rund um Manchester gondelt.

    Webseite: www.visitmanchester.com

  • Ein Spezialtipp (nicht nur) für Technikfreunde ist das Science and Industry Museum in Manchester. Passend zur langen industriellen Geschichte der Metropole beleuchtet das Museum die Anfänge und Fortschritte von Schlüsseltechnologien, die für breite Teile der Bevölkerung in Manchester – ausgehend vom 19. Jahrhundert – erstmals so etwas wie Aufstiegsmöglichkeit und soziale Grundversorgung bedeuteten. Manchester war und ist Keimzelle der Industriellen Revolution – daher passt das Museum perfekt zur Stadt. Sehr zu empfehlen.

    Webseite: www.scienceandindustrymuseum.org.uk

Lesen Sie auch: Was tun in Manchester?

Sehen Sie auch: Länderquiz – Wie gut kennen Sie England?

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen