Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Impfungen könnten nächste Woche beginnen

Großbritannien lässt als erstes Land der Welt den Coronavirus-Impfstoff von Pfizer/BioNTech zu

Großbritannien hat als erstes Land der Welt den Coronavirus-Impfstoff von Pfizer/BioNTech zugelassen und damit den Weg für eine Massenimpfung geebnet.

Corona Impfung zugelassen
Corona-Impfung von Biontech/Pfizer in Großbritannien zuugelassen. (Foto: Biontech)
Großbritanniens Arzneimittelbehörde, die MHRA, teilte mit, dass die Impfung, die bis zu 95% Schutz vor der Covid-19-Krankheit bietet, sicher eingeführt werden könne. Das berichtet die Website der BBC.

Die ersten 800.000 Dosen werden in Großbritannien ab nächster Woche verfügbar sein, sagte Gesundheitsminister Matt Hancock.

Die Menschen sollten warten, bis sie vom NHS kontaktiert werden, fügte er hinzu.

Ältere Menschen in Pflegeheimen und das Pflegeheimpersonal stehen ganz oben auf der Prioritätenliste, gefolgt von den über 80-Jährigen sowei dem Gesundheits- und Pflegepersonal.

Da der Impfstoff von Pfizer jedoch bei -70°C gelagert werden muss, werden die allerersten Impfungen wahrscheinlich in Krankenhäusern stattfinden, so dass Bewohner von Pflegeheimen möglicherweise erst später geimpft werden.

Die Pfizer/BioNTech-Impfung ist der am schnellsten je entwickelte Impfstoff. Es dauerte nur 10 Monate, um diesen zur Zulassung zu bringen. Normalerweise dauern Entwicklung und Zulassung von Impfstoffen 10 Jahre.

Das Vereinigte Königreich hat bereits 40 Millionen Dosen der kostenlosen Impfung bestellt – genug, um 20 Millionen Menschen zu impfen.

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen