Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Vorsicht Lockerungen geboten

Infektionsrate in Dänemark „höher seit Eröffnung der Schulen“

Die Ausbreitungsrate der Coronavirus-Infektion in Dänemark hat seit der Eröffnung von Schulen und Kindergärten zugenommen. Sie ist jedoch noch nicht so hoch, dass die Zahl der Infizierten wieder zunähme.

Statens Serum Institut SSI
Die Zentrale des Statens Serum Institut. (Foto: SSI)
Nach der neuesten Untersuchung durch die dänische Agentur für Infektionskrankheiten SSI ist die so genannte Reproduktionsrate von 0,6 auf 0,9 gestiegen und liegt damit immer noch unter dem entscheidenden Wert von 1. Die Reproduktionsrate gibt an, wie viele Menschen eine bereits erkrankte Person im Durchschnitt ansteckt.

„Es gibt keinen Hinweis auf eine tatsächliche Beschleunigung der Epidemie“, schrieb die Agentur in einem Statusbericht am 30. April.

Liegt die Reproduktionsrate über 1, bedeutet das, dass die Zahl der Infizierten in einer Gesellschaft wächst, liegt sie etwas darunter, sinkt die Zahl.

Reproduktionszahl R Dänemark
Die aktuelle Reproduktionszahl R in Dänemark.
„Unsere Schlussfolgerung ist, dass sich die Zahl der Einweisungen infolge von Covid-19 in Dänemark zwar inzwischen bei etwa 20 bis 40 Einweisungen pro Tag stabilisiert hat, aber die Reproduktionsrate nicht in dem Maße zurückgeht, wie wir es in der Zeit vor Ostern eingeschätzt hatten“, hieß es darin.

Das Institut modellierte die Reproduktionsrate auf der Grundlage der Zahl der infizierten Menschen, die jeden Tag ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Da die Reproduktionszahl R extrem nahe daran ist, über eins zu steigen, könnte die neue Analyse Dänemarks Politiker dazu veranlassen, vorsichtiger mit Lockerungen umzugehen.

Was ist die Reproduktionszahl R (Definition)?

Die Reproduktionszahl R ist, nach Angaben des Robert Koch-Instituts, die Anzahl der Personen, die im Durchschnitt von einem infizierten Menschen angesteckt werden.

Am Anfang einer Pandemie gibt es den Startwert R0, die sogenannte Basisreproduktionszahl. Sie beschreibt, wie viele Menschen ein Infizierter im Mittel ansteckt, wenn die gesamte Bevölkerung empfänglich für das Virus ist, es noch keinerlei Immunität gibt, noch kein Impfstoff verfügbar ist und noch keine Infektionsschutzmaßnahmen getroffen wurden.

Beim Coronavirus (SARS-CoV-2) liegt R0 ohne Gegenmaßnahmen zwischen 2,4 und 3,3. Jeder Infizierte steckt schlimmstenfalls also mehr als drei Personen an. Bliebe es dabei, würde die Zahl der Infektionen schnell exponentiell ansteigen und erst stoppen, wenn bis zu 70 Prozent der Bevölkerung immun sind und das Virus nicht mehr weiterverbreiten können.

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

avatar