Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Kostenlose Corona-Tests

Färöer: Alle Reisenden müssen jetzt getestet werden

Ab Samstag, dem 27. Juni müssen alle Personen, die auf die Färöer reisen, auf COVID-19 getestet werden. Das teilte heute die färöische Regierung in einer Stellungnahme mit.

Färöer Corona Urlaub Reisen
Färöische Premierminister Bárður á Steig Nielsen. (Foto: Färöische Regierung)
Diese Anforderung gilt auch für färöische Staatsbürger und Einwohner der Färöer, die ins Ausland gereist sind.

Ein Grund für die Zunahme der Tests ist, dass ab dem 27. Juni der Reiseverkehr zwischen den Färöer-Inseln und einer größeren Anzahl von Ländern geöffnet wird.

Die dänische Regierung kündigte heute an, dass die Grenzen für Menschen aus allen EU-Mitgliedstaaten, den Schengen-Ländern und dem Vereinigten Königreich geöffnet werden. Voraussetzung für die Einreise wird sein, dass die Infektionsrate im Wohnsitzland niedrig ist – weniger als 20 von 100.000 Infizierten.

„Jetzt, da sich unsere Grenzen noch weiter öffnen, müssen wir auch unsere Tests verstärken. Wir verlangen jetzt, dass sich jeder, der aus dem Ausland auf die Färöer kommt, testen lässt, unabhängig von seiner Nationalität oder seinem Wohnsitz“, sagte der färöische Premierminister Bárður á Steig Nielsen.

Von Samstag, dem 27. Juni, bis einschließlich Freitag, dem 10. Juli, sind die Tests bei Ankunft auf den Färöern kostenlos. Ab Samstag, dem 11. Juli müssen die Reisenden für ihre eigenen Tests bezahlen.

Kinder unter 12 Jahren müssen nicht getestet werden.

Testservice wird beibehalten

Reisende auf die Färöer-Inseln können auch nächste Woche am Flughafen Vágar getestet werden. Diese Option ist für diejenigen verfügbar, die vor der Abreise keine Zeit hatten, einen COVID-19-Test in ihrem Wohnsitzland zu arrangieren.

Bis zum 27. Juni müssen Reisende mit einem Nachweis über ihren Wohnsitz oder ihre Beschäftigung nicht getestet werden.

Lesen Sie auch:  Flughafen Oslo: Mund-Nasen-Schutz ab sofort verpflichtend

Die färöischen Laboratorien Thetis und Amplexa arbeiten bei der Durchführung der Tests zusammen. Bis zum 27. Juni müssen Reisende für ihre eigenen Tests bezahlen. Der Preis beträgt 390 DKK (rund 52 Euro).

Reisende müssen bei ihrer Ankunft mit langen Wartezeiten rechnen. Jeder, der auf die Färöer-Inseln kommt, ohne dass kürzlich ein negatives COVID-19-Testergebnis dokumentiert und anerkannt wurde, sollte sich selbst quarantänisieren, bis er das Ergebnis des Tests erhalten hat, den er bei seiner Ankunft durchführen muss. Dies können ein bis zwei Tage dauern, so die offizielle Stellungnahme.

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen