Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Rückkehr als Spieler ausgeschlossen

Zlatan Ibrahimovic investiert in schwedischen Fußballclub

Zlatan Ibrahimovic hat rund ein Viertel der Anteile an dem Stockholmer Fußballclub Hammarby gekauft, wie der Verein am heutigen Mittwoch mitteilte.

Zlatan Ibrahimović
Zlatan Ibrahimovic im PSG-Trikot. (Foto: Clément Bardot, CC BY-SA 4.0)
Die Spekulationen über die Rückkehr des Fußballspielers nach Schweden hatten sich gehäuft, nachdem Ibrahimovic ein Bild des Hammarby-Trikots mit seinem Namen in den sozialen Medien geteilt hatte.

Im Gespräch mit dem Sportmagazin Sportbladet sagte Ibrahimovic, sein Plan sei es, Hammarby zum „Besten in Skandinavien“ zu machen.

Als Teilhaber des Vereins möchte er seine Kontakte nutzen, um den Club weiter zu entwickeln.

„Ich werde mit meiner Erfahrung helfen, und mein riesiges Netzwerk nutzen. Was auch immer es braucht, wirklich. Ich möchte, dass Hammarby die beste Jugendakademie in Schweden hat. Hammarby wird die besten Talente haben und die besten Talente fördern. Ich habe die Ressourcen, um zu helfen, und ein Netzwerk, das sich für alles ermöglicht, was dazu benötigt wird.“, so Ibrahimovic gegenüber Sportbladet.

Als Spieler wird Zlatan Ibrahimivic nicht in die höchste schwedische Fußballliga, Fotbollsallsvenskan, zurückkehren.

„Seit zehn Jahren schon sage ich, dass ich nicht in die allsvenskan zurückkehren werde. Es wird nicht passieren.“, sagte der Schwede.

Der Verein konnte bislang nur einmal den schwedischen Meistertitel erringen, das war vor fast zwei Jahrzehnten, im Jahr 2001.

Der Sportverein Hammarby wurde 1897 gegründet, die Fußballabteilung wurde 1915 als eigenständiger Verein ausgegliedert.

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

avatar