Facebooktwitterpinterestrssinstagram

„Eintauchen in die Natur“

Schweden: Neues Treehotel „Biosphere“ in Lappland kurz vor Eröffnung

Das von einem schwedischen Ornithologen mitentworfene Treehotel „Biosphere“ dürfte ab Mai 2022 von sich reden machen. Das scheint angesichts der kursierenden Entwurfbilder (s. Bildergalerie) und des Konzepts hinter der Unterkunft ziemlich sicher.

Fotos: Treehotel.se

Die in die hoch aufragenden Kiefernwälder Schwedisch-Lapplands eingebundene Wohnkugel wird von sage und schreibe 350 Vogelhäusern umgeben, was den Planern zufolge ein immenses Naturerlebnis garantieren soll.

Vögeln aus der Region bietet das Objekt ein dauerhaftes Zuhause, daher auch die vogelkundliche Begleitung des Projektes. (Menschlichen) Gästen hingegen stehen im Biosphere etwa 35 Quadratmeter Wohnraum zur Verfügung.

Die außergewöhnliche Unterkunft wird einfach und pragmatisch eingerichtet sein. Volle Konzentration also auf den sicherlich faszinierenden 360-Grad-Blick, der das Ganze erst zu einem Erlebnis macht.

Der Zugang erfolgt über eine Hängebrücke, die vom Boden bis zu den Baumwipfeln reicht. Es gibt natürlich eine Dusche, eine Sauna, eine Verbrennungstoilette und ein nachhaltiges Nutzwassersystem. Und richtig: Ein begehbares Dach hat das Biosphere auch noch zu bieten.

Kreativdirektor Bjarke Ingels: „Wir wollten das Eintauchen in die Natur noch einen Schritt weiter bringen. So entstand die Idee, nicht nur menschliche Besucher, sondern auch die ansässige Vogel- und Fledermauspopulation dazu einzuladen, in einem kugelförmigen Schwarm von Nestern zusammenzuleben.“

Die Gespräche mit Ulf Öhman von der Norrbotten Ornithological Association seien sehr zielführend gewesen. Nach dem wissenschaftlichen „Go!“ sei man dazu übergegangen, die Unterkunft konkret zu planen. Ab Mai 2022 wird sie dann auch buchbar sein. Ein Erlebnis.

Für weiterführende Informationen zu Buchnung und Lage des Biosphere-Treehotels gibt es eine Webseite, auf die wir an dieser Stelle gerne verweisen wollen.

Unser QUIZ zum Thema SCHWEDEN

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen