Facebooktwitterpinterestrssinstagram

First Aid Kit vs. Moderaterna

Musik-Duo verbietet Schwedens konservativer Partei die Nutzung ihres Songs

  • „Bitte fragen Sie uns, bevor Sie unsere Musik auf Ihren Kanälen verwenden. Wir hätten nein gesagt“, schreibt First Aid Kit, nachdem der Vorsitzende der Partei Moderaterna, Ulf Kristersson, einen Song des Duos in einem Instagram-Post verwendet hatte.

First Aid Kit Band Schweden
First Aid Kit live auf dem Coachella Festival, 2018. (Foto: Raph_PH, CC BY 2.0)
Schwedens konservativ-rechte Partei hat eine Coverversion von Willie Nelsons „On the road again“ des schwedischen Folk-Pop-Duos First Aid Kit vom Instagram-Account des Vorsitzenden der Partei, Ulf Kristersson, entfernt.

Johanna und Klara Söderberg, die beiden Schwestern des Duos, hatten sich beschwert, dass ihre Musik ohne Erlaubnis verwendet wurde.

„Wir wollen nichts mit euch zu tun haben. Wir glauben an eine integrative Gesellschaft und sind der Meinung, dass Ihre Politik zum Gegenteil davon beiträgt“, schreiben die Schwestern auf Twitter.

Die Zeitung Göteborgs-Posten berichtet, dass sich das Musikerinnen-Duo über den Tweet hinaus nicht dazu äußern wolle.

Der Branchenverband der Musikverleger hat eine Informationsbroschüre für politische Parteien zusammengestellt, schreibt Posten, die Musik in ihren Kampagnen verwenden wollen. Darin heißt es unter anderem:

„Natürlich sollte man um Erlaubnis fragen, bevor man die Arbeit eines anderen verwendet. Es kann sein, dass der Musikschaffende nicht mit bestimmten politischen Ansichten in Verbindung gebracht werden möchte. In diesem Fall muss man das respektieren.“

Später am Mittwochabend wurde die Musik aus Kristerssons Beitrag entfernt, und die Moderaten gaben bekannt, dass sie im Laufe des Tages mit Sony Music in Kontakt gestanden hatten.

Partei gibt sich gönnerhaft und entfernt die Musik, obwohl sie „nichts Falsches getan“ hätte

„Wir haben uns mit Sony Music in Verbindung gesetzt und sie haben uns bestätigt, dass wir nichts Falsches getan haben, indem wir die auf Instagram zur Verfügung gestellte Musik verwendet haben. Ulf fördert gerne schwedische Künstler, aber wir werden natürlich die Wünsche von First Aid Kit respektieren und die Musik in der Post entfernen“, schrieb Niklas Gillström, Pressesprecher von Moderaterna, in einer E-Mail an Posten.

Die sog. Moderaten stehen in Schweden in der Kritik. Ursprünglich liberal-konservativ ausgerichtet, drifteten sie in den letzten Jahren Richtung rechten Rands.

Viele Menschen in Schweden zeigen sich von der Partei enttäuscht. Entgegen ihren früheren Aussagen und Ankündigungen, nicht mit den Nazis im schwedischewn Parlament zu kooperieren, verabschiedete sich die Partei von ihrer ursprünglichen Absicht, und arbeitet nun doch mit der rassistischen Partei SD zusammen.

Sowohl Ulf Kristersson, der Vorsitzende der Partei, als auch Elisabeth Svantesson, ehemalige Arbeitsministerin Schwedens, nannten die rassistische Partei der Schwedendemokraten eine „reife und konstruktive Partei“.

Die schwedische Boulevardzeitung Expressen schrieb im vergangenen November, man könne den „Moderaten nicht trauen“:

„Nein, wir können den Gemäßigten nicht trauen. Was sie an einem Tag sagen, gilt am nächsten Tag nicht mehr. Die Ideologie, die noch vor wenigen Jahren im Programm von 2011, als Reinfeldt Parteivorsitzender war, gefeiert wurde, wird nun abgelehnt. In allen Fragen haben sich die Mitglieder der Moderaten Sammlungspartei ideologisch an die Ideologie und die politische Agenda der Schwedendemokraten angeglichen.“

Offenbar ist sich das Musik-Duo First Aid Kit dessen sehr wohl bewusst.

Unser QUIZ zum Thema SCHWEDEN

ap

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen